8th HUMAN VISION film festival | VISION Bāzār

Mit dem neuen Leitmotiv "Visions of Tomorrow: A Sustainable Future" rückt das HUMAN VISION film festival die vielschichtigen Verbindungen zwischen Menschenrechten und Nachhaltigkeit in den Fokus. Von sozialer Gerechtigkeit bis hin zu ökologischer Verantwortung lädt das Festival dazu ein, die Zukunft aktiv mitzugestalten. Die achte Ausgabe des Festivals findet vom 26. Februar bis 9. März 2024 statt.

 

VISION Bāzār

Am Samstag verwandelt sich der Spielboden erneut in einen bunten Bāzār. Schüler:innen der Kunstschule Liechtenstein kreieren in ihrem temporären Atelier eine farbenreiche, fantasievolle Atmosphäre. Umgeben von kulinarischen Genüssen aus Sri Lanka, der Türkei, der Ukraine und Indien, bietet der Bāzār eine Fülle an Entdeckungen: von der lebhaften Kleidertauschparty bis hin zum bunten Kinderflohmarkt.

Ob groß oder klein – für jede:n ist etwas dabei!

Zu guter Letzt starten wir mit dem Premierenfilm „System Change“ in eine Woche voller bewegender Filme und visionärem Austausch.

 

Amnesty International

Amnesty International Vorarlberg steht seit 1972 für den Einsatz für Menschenrechte in Österreich. Als ehrenamtliche Gemeinschaft widmet sich die Gruppe dem Kampf für Gerechtigkeit durch Briefaktionen, Petitionen, Informationsstände, Bildungsarbeit in Schulen und die Mitgestaltung von Gottesdiensten. Als Gründungsmitglied der Vorarlberger Plattform für Menschenrechte engagiert sich Amnesty Vorarlberg nicht nur lokal, sondern trägt auch durch Veranstaltungen wie den Vorarlberger Tag der Menschenrechte zur Bewusstseinsbildung bei. Ihr Einsatz verdeutlicht, dass jede:r Einzelne durch aktive Teilnahme und Solidarität zu einem globalen Wandel beitragen kann.

Ylvie & Flora – Kräuterzauber

Pflegende Salben, natürliche Kosmetik, ehrliche Zutaten und kreatives Rühren – das und mehr erwartet Besucher:innen bei Ylvie & Flora. Ylvie, eine kräuterbegeisterte Frohnatur, und Flora, die römische Göttin der Blumen und aller Pflanzen der blühenden Natur, zeigen wie einfach sich alltägliche Pflegeprodukte in bester Qualität selbst herstellen lassen. Dabei sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Auch die eigenen Bedürfnisse und die individuellen Vorlieben fließen in die Kreationen mit ein und verleihen ihnen eine persönliche Note. Dank der Unterstützung von „...natürlich Bio“, ist Jede:r dazu eingeladen, sich die eigene Deo-Creme, Ringelblumensalbe und Lippenpflege anzurühren und sich dabei verzaubern zulassen.

Kleidertauschparty

Die Kleidertauschparty ist ein Fest der Nachhaltigkeit und des Stils. Bringt gut erhaltene Kleidung, die ihr nicht mehr tragt, und entdeckt im Austausch neue Schätze, die euer Herz höherschlagen lassen. Es ist eine wunderbare Gelegenheit, eurem Stil einen frischen Touch zu verleihen, und all das mit Rücksicht auf Umwelt und Geldbeutel. Der Kleidertausch, in Kooperation mit Südwind Vorarlberg, schafft einen Raum, in dem Mode weit mehr ist als nur Kleidung – es ist eine Hommage an Gemeinschaft, bewussten Konsum und die Freude am Teilen. Entdeckt, tauscht und erfreut euch an der Vielfalt und Kreativität, die in jedem Stück steckt.

pure* leben in Vorarlberg

pure* ist eine Initiative, die all jenen zur Seite steht, die eine umweltschonende und respektvolle Lebensweise gegenüber Mensch und Tier anstreben. Mit dem Fokus auf veganem und nachhaltigem Leben, zeigt pure* auf, wie einfach es sein kann, diese Prinzipien in Vorarlberg in die Tat umzusetzen. Die Überzeugung, dass vereinte Kräfte zu einem bewussteren Leben führen und viele der aktuellen Probleme unserer Umwelt, Tiere und Menschen lösen können, steht im Mittelpunkt ihrer Bemühungen. Unter dem Leitsatz „Sei du selbst die Veränderung, die du dir für unseren Planeten wünschst“, setzt sich pure* für das Wachstum von Angeboten für nachhaltigen Konsum, Kultur und Vernetzung in der Region ein.

Keramik bemalen

Entdeckt die Kunst des Keramikbemalens mit Linda Ollmann, die euch durch eine Welt der Farben und Formen führt. Ob Tassen, Teller, Schüsseln oder Blumentöpfe – wählt euer Lieblingsstück aus und lasst eurer Kreativität mit verschiedenen Mal- und Glasurtechniken freien Lauf. Linda übernimmt das Brennen, sodass ihr später staunend eure Kunstwerke abholen könnt. Kommt vorbei und genießt die freie Atmosphäre, während ihr eure individuellen Keramikstücke gestaltet. Dies ist die perfekte Gelegenheit, um sich künstlerisch auszudrücken und gleichzeitig einzigartige und persönliche Gegenstände zu schaffen. Egal ob alleine, mit Freunden oder Familie – hier kann jede:r sein eigenes Meisterwerk erschaffen.

Kinderflohmarkt

Auf unserem Kinderflohmarkt bekommen alte Spielzeuge und Bücher eine neue Chance. Kinder können hier ihre Schätze verkaufen oder tauschen, und jedem Stück neues Leben einhauchen. Dieser Markt ist nicht nur ein Raum für kleine Geschäfte, sondern auch ein Spielplatz für Fantasie und Kreativität. Der Flohmarkt bietet eine einzigartige Erfahrung, in der Kinder lernen, Wert und Freude an Dingen zu teilen, die ein zweites Zuhause suchen. Eine Anmeldung unter humanvision@spielboden.at ist erforderlich, und mit einer kleinen Standgebühr von € 5,00 sind die jungen Verkäufer:innen bereit für ihren großen Auftritt.

Mitmachzirkus

Taucht ein in die magische Welt des Zirkus mit Paolo und Momo, wo das Jonglieren, Balancieren und Drehen weit mehr als nur Unterhaltung ist. Hier entfaltet sich ein Ort der Wunder, wo jede:r, die:der sich diesen Künsten hingibt, nicht nur die faszinierende Welt des Zirkus erkundet, sondern auch einen Weg beschreitet, der persönliche Fähigkeiten entwickelt und kognitive sowie soziale Kompetenzen stärkt. Dieser Zirkus ist eine Reise, auf der spielerisch und mit viel Freude nachhaltige Veränderungen in verschiedenen Lebensbereichen angestoßen werden. Kommt und erlebt, wie die Zirkuskünste nicht nur Spaß machen, sondern auch eine Welt voller Möglichkeiten und Entdeckungen öffnen.

Vorarlberger Kinderdorf

Der Perspektiventurm des Vorarlberger Kinderdorfs repräsentiert eine innovative Initiative zur Förderung von Begegnung und Bewegung für Kinder und Jugendliche in Vorarlberg. Finanziert durch „Licht ins Dunkel“, ist dieser Kletterturm in Wolfurt ein Symbol für sozialen Zusammenhalt und Inklusion. Er steht allen Kindern und Jugendlichen offen, unabhängig von körperlichen Voraussetzungen oder sportlichen Fähigkeiten. Das Klettern stärkt nicht nur den Körper, sondern auch die Gemeinschaft und fördert das Bewusstsein für Inklusion und Diversität. Im Rahmen des Festivals bietet das Vorarlberger Kinderdorf Einblicke in das Projekt. Besucher:innen erhalten Informationen zum Turm und können durch interaktive Elemente spielerisch ihre eigenen Fähigkeiten erkunden.

KlimaVOR!

KlimaVOR! ist ein dynamisches Netzwerk, das sich für ein klimaneutrales Vorarlberg einsetzt. Durch die Zusammenführung verschiedener Organisationen, Initiativen und Unternehmen seit September 2019 fördert es aktiven Austausch und Kooperationen. Im Zentrum stehen Dialog und das Verständnis unterschiedlicher Perspektiven, um gemeinsam effektive Lösungen für die Klimaneutralität zu entwickeln. KlimaVOR! stellt engagierte Akteure vor und hebt deren Beiträge zur Klimaneutralität hervor. Das Ziel ist, Wissen zu teilen, gute Lösungen zu vermitteln und durch konkrete Aktivitäten Veränderungen herbeizuführen, sodass jede:r Einzelne inspiriert wird, sich für den Klimaschutz einzusetzen.

Rapunzel Buchhandlung

Die Rapunzel Buchhandlung verzaubert das Festival mit einem erlesenen Buchsortiment, das zum diesjährigen Leitmotiv passt. In jedem Buch versteckt sich ein verborgener Schatz, der nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Barbara Sohm und ihr Team wählen jedes Werk mit größter Sorgfalt aus. Sie teilen diese Kostbarkeiten sowohl in ihrer Buchhandlung in Dornbirn als auch während des Festivals. Dort finden Leser:innen inspirierende Geschichten, die zum Nachdenken anregen und neue Welten eröffnen.

Repair Café der OJAD

Im Repair Café der Offenen Jugendarbeit Dornbirn lernen Jugendliche, Elektrogeräte nachhaltig zu reparieren, anstatt sie zu ersetzen. In Workshops mit erfahrenen Techniker:innen erfahren sie, wie man kleine Defekte selbst behebt, wodurch wertvolle Ressourcen geschont und Geld gespart wird. Dies fördert das Bewusstsein für ökologische Nachhaltigkeit und die Freude am gemeinsamen Reparieren. Spannende Upcycling-Projekte wie die kleinste Disco der Welt aus einer alten Telefonzelle oder ein Fahrrad, das durchs Treten Smartphones auflädt, werden beim Festival präsentiert, um die Kreativität und das Potenzial von Upcycling zu demonstrieren.

Extinction Rebellion

Extinction Rebellion (XR) hebt die Klimakrise als Menschenrechtskrise hervor. Die fortschreitende Umweltzerstörung gefährdet grundlegende Menschenrechte, einschließlich des 2022 etablierten Rechts auf eine sichere und nachhaltige Umwelt. XR betont, dass friedlicher Protest ein fundamentales Recht ist, das durch Repressionen gegen Klimaaktivist:innen bedroht wird. Organisationen wie Amnesty International machen auf diese Einschränkungen aufmerksam. XR fordert politische Verantwortungsträger:innen auf, effektive Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen, anstatt die durch die Klimakrise entstehenden Menschenrechtsbedrohungen zu ignorieren oder durch Repressalien gegen Aktivist:innen zu verschärfen.

Vorarlberger Gemeindeverband

Der Themenkreis Abfallwirtschaft und Umweltschutz des Vorarlberger Gemeindeverbands engagiert sich intensiv in der Förderung einer erfolgreichen Abfallwirtschaft und dem Schutz der Umwelt. Durch spannende Workshops, Koordination der Vorarlberger Umweltwoche und jährliche Landschaftsreinigungen bringt der Verband diese Themen der Öffentlichkeit näher. Mit der Aufstellung gelber Pfeile im ganzen Land wird auf Umweltschutz aufmerksam gemacht. Der Verband setzt auf partnerschaftliches Engagement, um nachhaltige Veränderungen anzustoßen und zeigt, dass jeder Einzelne zur Verbesserung der Welt beitragen kann.

Medulla Textiles

Medulla Textiles bietet eine Welt voller einzigartiger Textilkunst, kreiert von der österreichischen Künstlerin Johanna Mark. Ihre handgefertigten Artdolls und Pocket Altäre sind wahre Unikate, geformt aus Vintage-Kleidung und Möbelresten, gefüllt mit recyceltem Polyester. Johannas Kreationen sind mehr als nur Dekorationsobjekte; sie sind lebendige Kunstwerke, die mit Liebe und Sorgfalt hergestellt werden. Für Kunstliebhaber:innen, die das Besondere suchen, sind diese Textilkunstwerke perfekt. Sie bringen nicht nur Einzigartigkeit, sondern auch eine Prise Magie in jeden Raum. Medulla Textiles steht für Kreativität, Nachhaltigkeit und die Freude an der außergewöhnlichen Kunst.

Vielfalter

Bei Vielfalter entsteht Upcycling-Kunst in Form von Taschen und Accessoires. Die Bühnen- und Kostümbildnerin Valerie Lutz, bekannt vom aktionstheater ensemble, verwandelt recycelte Materialien in einzigartige, nachhaltige Kreationen. Jedes Stück ist ein handgefertigtes Unikat, gefüllt mit Charakter. Diese exklusiven Stücke entstehen in Valeries kleiner Manufaktur im Lindauer Hinterland, wo unter anderem ausgediente Segel und recycelte Planen neue Formen annehmen. Vielfalter steht für individuelle Kunstwerke, die nicht nur durch ihre Optik, sondern auch durch ihre Geschichte beeindrucken. Ein Musterbeispiel für kreative Nachhaltigkeit und die Schönheit der Wiederverwendung.

DIY Perlenarmbänder

Ob „Statement Armband“ oder personalisierte Kette, ob Freundschaftsarmband oder einfach Schmuckstück – gestallte aus vielen verschiedenen Farben, Formen und Buchstaben deine persönliche Perlenkreation. Einfärbig, Ton in Ton, bunt, Neon oder Pastell, mit Message oder ohne, deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Klara gibt dir Ideen und Tipps, wie du wunderschönen Schmuck und Lieblingsstücke einfach, kostengünstig und individuell selbst herstellen kannst und wieviel Freude das Perlenfädeln machen kann. Für dich selbst oder als Geschenk für liebe Menschen. Das vor Ort angefertigte Stück darf natürlich mit nach Hause genommen werden. Groß und klein sind willkommen.

VISION for Gambia

VISION for Gambia, initiiert von Malick Bah in Partnerschaft mit Vindex - Schutz und Asyl und dem HUMAN VISION film festival, widmet sich nachhaltigen und zukunftsfähigen Perspektiven für Kinder in Gambia. Malick, einst selbst Geflüchteter, erkannte nach einem Besuch in seine Heimat die dringende Notwendigkeit, diesen Kindern zu helfen. Neben Bildung liegt der Fokus des Projekts darauf, elementare Bedürfnisse zu erfüllen. Das Festival bietet Einblick in die fortwährende Arbeit von VISION for Gambia – eine Initiative, die durch Bildung und grundlegende Fürsorge das Leben dieser Kinder nachhaltig verbessert.

Weltläden

Im Weltladen entdecken Besucher:innen eine Welt voller Vielfalt, Atmosphäre, Fantasie und Lebensfreude. Hier werden fair gehandelte Produkte präsentiert, die eine Geschichte erzählen – von den Besonderheiten der verschiedenen Herkunftsländer bis zu den Menschen, die sie herstellen. Diese Produkte spiegeln die Lebensbedingungen, Ideen und Leistungen der Produzent:innen wider. Jedes Stück steht für Fairness und Transparenz, denn die Lieferketten sind klar und nachvollziehbar. Durch den Kauf dieser Produkte leisten die Käufer:innen einen direkten Beitrag zur Sicherung der Existenz der Produzent:innen. Sie ermöglichen es ihnen, unabhängig und selbstbestimmt zu arbeiten. Der Weltladen zeigt, wie bewusster Konsum und nachhaltige Wirtschaft zusammenwirken, um positive Veränderungen in der Welt zu bewirken.

SDG-Karikaturenausstellung

Diese Ausstellung, eine kreative Zusammenarbeit zwischen dem Europahaus Burgenland, dem Cartoonisten Klaus Pitter und Südwind, bietet eine humorvolle und zugleich tiefgründige Auseinandersetzung mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Jede Karikatur interpretiert diese globalen Ziele auf eine tragikomische Weise und regt zum Nachdenken über die Herausforderungen und Möglichkeiten einer nachhaltigeren Welt an. Diese Ausstellung ist mehr als nur eine Ansammlung von Bildern – sie ist eine Einladung, über die eigene Rolle als Weltbürger:innen nachzudenken und sich auf eine humorvolle und kritische Reise durch die Themen der Nachhaltigkeit zu begeben. Eine inspirierende Mischung aus Kunst, Witz und Reflexion, die den Betrachter:innen neue Perspektiven eröffnet. Die Ausstellung ist während den Öffnungszeiten in der Kantine zu besichtigen.

weiterlesen ... weniger Text