Sur l´Adamant – Auf der Adamant

Frankreich / Japan 2023 | Regie: Nicolas Philibert | Dokumentarfilm | 109 Minuten, franz. O.m.U.

Mit dem Goldenen Bären der Berlinale 2023 ausgezeichneter Dokumentarfilm über Patient:innen und Betreuer:innen in einem psychiatrischen Zentrum mit einer einzigartigen schwimmenden Struktur inmitten der Seine im Herzen von Paris.

Ein utopischer Ort der Menschlichkeit mitten in Paris. Wie ein elegantes Holzschiff liegt die Adamant am rechten Seine-Ufer im Herzen von Paris vor Anker. In diese einzigartige, 2010 eröffnete Tagesklinik kommen Erwachsene mit psychischen Störungen, die therapeutisch begleitet werden, sich hier vor allem aber kreativ entfalten: Sie schreiben Chansons, veranstalten Filmfestivals, dichten, malen und zeichnen. Das Team der Adamant zeigt tagtäglich, wie es in Zeiten eines Gesundheitssystems in der Krise gelingen kann, zugewandt und offen auf Menschen mit psychischer Erkrankung einzugehen. Aus sensiblen Beobachtungen und Gesprächen mit den Adamant-"Passagier:innen" entsteht das leichtfüßige Portrait einer Einrichtung, deren Existenz Hoffnung macht.


"Mitfühlend, intelligent und scharfsinnig beobachtet." (The Guardian)

"Eine berührende Erkundung von Kreativität und psychischer Erkrankung." (The Hollywood Reporter)

"Man könnte Philiberts Protagonisten stundenlang zuhören. Die Patienten sind hier Subjekte, keine Problemfälle." (Tagesspiegel)

"Es sind unglaublich tolle Szenen, die Philibert einfängt in seiner behutsamen Art des Filmens." (kino-zeit.de)

"Ein anrührender Film voller Zärtlichkeit." (Perlentaucher)

"Die große Schönheit von 'Auf der Adamant' besteht darin, dass er seine Figuren nicht zerlegt, sondern sie sich entfalten lässt." (Le Parisien)

"Ein meisterhaft gestalteter Film." (Aus der Begründung der Berlinale-Jury)

weiterlesen ... weniger Text