Dynamo Festival

LET'S GO DYNAMO! 💥
Das erste große Festival dieses Jahr wartet auf euch. Eine Woche nach Ostern steigt Spielbodens legendäres Dynamo Festival im Westen Österreichs – Frühlingsgefühle inklusive. Wir freuen uns ganz besonders auf die grandiose Eröffnung auf dem Parkdeck des Rhomberg Areals mit Bipolar Feminin und Felix Kramer – mit atemberaubendem Ausblick auf den Dornbirner First. Freitag und Samstag geht‘s dann in- und outdoor bunt und abwechslungsreich weiter: Von Punk bis Dreampop, von R’n’B bis Rock’n’Roll sorgen Künstler*innen wie Akne Kid Joe, SOHN, Wallners, Florence Arman, BIBIZA, UCHE YARA und einige mehr für fulminante Festivalstimmung.
Streetfood, DJ’s, frische Luft, Liebe und Du werden das 7. Dynamo wieder unvergesslich machen!
Vorverkauf bei www.ntry.at, Raiba, Ländleticket, spielboden.at

 

17:30 | Shelter Boy
Mit einer schillernden Klangpalette - von den gedehnten Rockhymnen, mit denen sich Oasis einen Namen gemacht haben, bis hin zu Mac DeMarcos trägem Gitarrenpop und King Krules schwermütiger Beat-getriebener Songkunst - ist es eine beeindruckende Einführung zu einem Künstler, der klassische Ideen nutzt, um die Tücken des modernen Lebens zu ergründen.

18:30 |  Petrol Girls
Die Zeit soll uns milder machen, aber für die Petrol Girls hat sie ihre feministische Politik zu einem immer stärkeren Cocktail destilliert. Passend, gerade wenn man bedenkt, dass ihr Logo vom ersten Tag an ein flammender Molotow-Cocktail war. Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 ist die Band für ihren schnellen, chaotischen Punk bekannt, der von sexueller Gewalt bis hin zur Einwanderungspolitik viele politische Themen direkt ins Visier nimmt.

19:30 | Aze
Getrennt sind sie Beyza & Ezgi, zusammen sind sie Aze. Seit 2020 gewähren uns die beiden mit ihrer Musik einen nonchalanten Einblick in ihr tiefstes Inneres: mit einem Sound-Mix aus RnB, Indie, Pop und Nuancen orientalischer Musik sowie den charmant verspielten Texten bietet und findet das Duo Raum zu fühlen, auszusprechen und zu verarbeiten – für sich selbst und auch für die Hörer*innen.  

20:35 | Wallners
Mit dem geheimnisvollen Dreampop ihrer ersten EP „Prolog I“ haben sich Wallners innerhalb kürzester Zeit weit über die Grenzen ihrer Heimat Österreich einen Namen gemacht. Die vier Geschwister aus Wien gelten dank ihrem verträumt-mysteriösen Indie-Sound auf internationalem Niveau als eine der spannendsten Newcomer-Bands im deutschsprachigen Raum.

21.40 |  Florence Arman
Der Humor und die Ehrlichkeit der aufstrebenden Singer-Songwriterin gehen Hand in Hand mit ihrer bittersüßen Interpretation von Pop: tiefgründig, gebildet, echt, verspielt, niederschmetternd und bestätigend zugleich – inspiriert von dunklen Zeiten, bringt aber ein bisschen Licht ins Dunkel. Ihre Songs haben ein Händchen dafür, direkt auf den Punkt zu kommen. Liebe, Zurückweisung, Identität, Verwirrung und allem anderen.

23.15 | Bibiza
Der Wiener Rapper Bibiza ist seit seinen ersten Veröffentlichungen im Jahr 2018 ein Garant für progressiven HipHop aus der österreichischen Hauptstadt. Seine Songs landen irgendwo zwischen Boom-Bap und Trap, sind nie bloßes Golden-Era-Revival oder Modus-Mio-Beschallung.