Niemals Selten Manchmal Immer

Im Vorfeld der gender*impulstage zeigt der Verein Amazone gemeinsam mit dem Spielboden eine Filmreihe, die Themen rund um Körper und Bodyismus aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.

Die Fachtagung gender*impulstage 2022 – everyBODY‘s perfect? Zur Ungleichwertigkeit von Körpern findet am 18. Oktober im Landhaus in Bregenz statt und setzt sich mit Diskriminierungen aufgrund vorherrschender Körpernormen auseinander. Körper, die diesen Normen von schön, jung und gesund nicht entsprechen und nicht in medizinische und gesellschaftliche Vorstellungen von männlich und weiblich passen, werden als abweichend wahrgenommen. Abwertung, Gewalt und Diskriminierung sind mögliche Folgen.

Mehr Informationen zur Fachtagung gibt es HIER.

 

USA 2020 | 97 Minuten | OmdU | Regie: Eliza Hittman

Mit: Sidney Flanigan, Talia Ryder, Théodore Pellerin, Ryan Eggold, Sharon Van Etten u.a.

Die 17-järhige Autumn arbeitet im ländlichen Pennsylvania als Supermarkt-Kassiererin, ihr Leben verläuft in wenig überraschenden Bahnen. Als sie bemerkt, dass sie ungewollt schwanger geworden ist, kann Autumn nicht mit der Unterstützung ihrer Eltern rechnen. Gemeinsam mit ihrer Cousine Skyler kratzt sie ein wenig Geld zusammen und die beeiden machen sich im Bus auf den Weg nach New York City. Im Gepäck haben sie nur die Adresse einer Klinik – und sonst keinen Plan. Der Beginn einer nervenaufreibenden Reise, getragen von Freundschaft, Mut und Mitgefühl.

Der Film wurde beim Sundance Film Festival 2020 mit dem US Dramatic Speical Jury Award ausgezeichnet. Bei der Berlinale 2020 gewann der Publikumsliebling den Silbernen Bären, Großer Preis der Jury.

weiterlesen ... weniger Text