6th HUMAN VISION film festival | FLEE

"Equality" als Grundlage für ein mitfühlendes und würdevolles Zusammenleben:
mit diesem Leitgedanken beschäftigt sich das diesjährige HUMAN VISION film festival.
Das 6th HUMAN VISION film festival findet vom 04. – 12. März 2022 am Spielboden Dornbirn statt.
 
 

Animation | US, GB, FR, SE, NO, DK 2021 | R: Jonas Poher Rasmussen | 90′ | OmeU

Wie kann eine Geschichte erzählt werden, dessen Protagonist anonym bleiben muss? Filmemacher Jonas Poher Rasmussen erschafft das Pseudonym Amin Nawabi, das es ermöglichen soll, nach 20 Jahren zum ersten Mal die wahre Version einer Flucht wiederzugeben. Durch Animation und Archivaufnahmen breitet der Filmemacher das Leben seines alten Schulfreundes aus, der mittlerweile in Dänemark lebt. "Some things are hard to talk about.", sagt Amin und beginnt über sein Leben im Afghanistan der 1970er Jahre und seinen Weg nach Europa zu reden.
 
Podiumsgespräch über die aktuelle Situation in Afghanistan und die Bedingungen für LGBTIQ+-Asylsuchende in Österreich. Mit Ali Ahmad Safi & Smera Rehman. Ali ist Doktorand am Department für Migration und Globalisierung der Donau-Universität Krems und arbeitet seit 2015 als Konsulent für das VIDC und hat Forschungsarbeiten über afghanische Flüchtlinge und Diaspora-Communities in Europa verfasst. Smera ist Menschenrechtsanwältin mit Spezialisierung in den Bereichen Asyl, Migration und Kinder- und Frauenrechten.
Moderiert von Katharina Lins (Amnesty International).
 
 
In Kooperation mit Amnesty International Vorarlberg, Flüchtlingshilfe Caritas Vorarlberg, Jugendbotschafter Caritas Auslandshilfe, okay.zusammen leben, Regenbogenpastoral Vorarlberg, Südwind Vorarlberg, this human world filmfestival Vienna & Verein Vindex –Schutz & Asyl.
 
In Verbindung mit der Ausstellung „BLACKBOX INVERTED – Die Geschichte eines Menschen auf der Flucht“.
weiterlesen ... weniger Text