Motorcity

AUT 2021 | 85 Minuten | Originalfassung mit englischen Untertiteln | Drehbuch, Regie, Kamera & Schnitt: Arthur Summereder | Musik: Cornelius Schwehr & Mike Banks

Schauplatz von Motorcity ist Detroit, sein vordergründiger Gegenstand die lokale Amateur Drag Racing Szene. Der Film geht über eine Auseinandersetzung mit dem Sport hinaus. Über einen Zeitraum von zwei Jahren begleitet die Kamera John Quick, Carter & Son Racing und Karri Anne Beebe auf ihrer individuellen Suche nach einigen Zehntelsekunden.  Von dieser ersten Ebene ausgehend kommt es zu weiteren Begegnungen, wird der Sport selbst zu einem Knotenpunkt, an dem sich Fragen nach Aufstieg und Fall einer ganzen Stadt, nach den Beziehungen von Techno und Autorennen und schlussendlich auch nach dem Selbstverständnis eines europäischen Blicks auf eine amerikanische Form des Lebens verhandeln lassen.