Neue Spielräume – Afghanistan nach dem Sieg der Taliban

Der längste Krieg der US-Geschichte ist vorbei – zumindest aus amerikanischer Sicht. Für die meisten Afghanen war der westliche Einsatz am Hindukusch nur eine Verlängerung jener Kriege und Konflikte, die das Land zuvor heimsuchten. Was ist in den letzten zwanzig Jahren in Afghanistan schiefgelaufen? Warum war der ‚War on Terror‘ Washingtons in erster Linie ein einziges Versagen? In seinem Vortrag versucht der Journalist und Autor Emran Feroz, diesen Fragen auf den Grund zu gehen.

Moderation: Thomas Schmidinger