Dynamo Festival

Ort und Zeit
  • Fr, 9. Apr 2021, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: Tagesticket Freitag: 26,- / Festivalpass: 42,-
  • Großer Saal
  • Festival

Hört sich verrückt an, aber wir haben für April 2021 ein Dynamo Festival geplant. Es ist das Sechste und konkret wird es vom 8. bis 10. April stattfinden. Weil wir aber nur Optimisten sind und keine Illusionisten, machen wir eine light edition daraus. Das bedeutet: weniger Bands und vermutlich auch weniger Publikum. Wie genau der Ablauf im April sein wird, können wir nicht prophezeien, aber wir versprechen, dass wir all unsere Erfahrung und unser Wissen einsetzen werden, um ein sicheres Festival auf die Beine zu stellen. Wie das Festivalgelände aussehen wird, wieviel Abstand wir halten müssen, ob es überhaupt Bier geben wird,.. all das können wir noch nicht sagen. Aber fix ist: wir sind uns treu geblieben bei der Musikauswahl. Was zählt, ist hohe musikalische Qualität verbunden mit einer starken Live-Umsetzung. Genau dafür stehen folgende Musiker**innen......

Oska | 20.00 Uhr

Ihre Lieder sind leicht abgedunkelt, aber nie völlig finster. Sogar bei dezenter Zimmerlautstärke zieht einen ihr sensibler Singer/Songwriter-Pop vollkommen in ihren Bann. Der intime Sound vermittelt eine Idee davon, mit welcher Musik die 23-Jährige aufgewachsen ist. Ihre Mutter liebte irische Folk-Balladen, das hat OSKA definitiv geprägt. Daher rührt wahrscheinlich diese Melancholie, die in ihren Stücken stets mitschwingt. Schwierige Momente sind für sie eben die beste Inspirationsquelle: „Wenn ich mich richtig gut fühle, entstehen meistens keine neuen Songs. Das Schreiben ist für mich eher eine Form von Selbsttherapie.“

Betterov | 21:30 Uhr

“Viertel vor Irgendwas” heißt die Debüt-EP des Singer-Songwriters Betterov, auf der er in sechs extrem fokussierten, zwischen Indierock und Post-Punk angesiedelten Songs die großen Themen und Fragen seiner Generation verhandelt. Die Songs für “Viertel vor Irgendwas” schreibt Betterov allein zuhause und in fast jeder Zeile blitzt das nahezu unverschämte Talent des 25-Jährigen auf. Für die Aufnahmen kommen befreundete Musiker im Studio zusammen und kreieren einen dichten, kompromisslosen Sound, der sehr viel mehr nach Band als nach Singer-Songwriter klingt.

Sharktank | 23:00 Uhr

Pop-Songwriting trifft HipHop: Mit Sharktank verheiratet ein neues Trio die in der Musikevolution zu Nachbarn gewordenen zu einem glücklichen Ehepaar. Was eigentlich als Soloprojekt des Rappers Mile begann, entwickelte sich in wenigen Studiotagen zu einer echten Band. Für seine ersten Aufnahmen war Mile zu Gast im Studio bei Marco Kleebauer - der dort u.a. an den Produktionen von Bilderbuch, Oehl und Leyya entscheidend Hand angelegt hatte.

 

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Dynamo Festival