4th HUMAN VISION film festival: Baghdad in my Shadow

Das Menschrechtsfilmfestival am Spielboden

Um Klima, Umwelt und weitere brennende Themen eines guten Zusammenlebens dreht sich das vierte HUMAN VISION film festival. Eine erlesene Filmauswahl, Gespräche mit Expert*innen und künstlerische Installationen machen das übergeordnete Festivalthema “Menschenrechte” sichtbar und laden zum visionären Handeln ein.

 

Informationen

Thriller | CH, D, GB 2019 | R: Samir | 105‘ OmdU

Synopsis

Die willensstarke Architektin Amal ist vor ihrem Ex-Mann auf der Flucht und arbeitet im Café Abu Nawas in London. Das Café gehört einem kurdischen Aktivisten und ist ein beliebter Treffpunkt für Exil-Irakis. Amals Freunde kommen fast täglich vorbei. Muhanad verließ Bagdad selbst erst kürzlich, um vor der Bedrohung zu entkommen, die dort Homosexuelle erwartet. Doch selbst vor seinen Freund*innen traut er sich nicht, seine Beziehung zu einem Engländer öffentlich zu machen. Die kleine Gemeinschaft gerät in Gefahr, als Amals Ex- Mann in London auftaucht und sich der radikal-islamistischen Bewegung eines Predigers anschließt.

 

Filmgespräch mit Regisseur Samir.
Moderation: Markus Götsch (Obmann Filmwerk Vorarlberg).

In Kooperation mit GoWest – Verein für LGBTIQ.

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: 4th HUMAN VISION film festival: Baghdad in my Shadow