Neue Spielräume: Unser Mann in Kairo – Von der Partnerschaft mit einem Diktator und ihren Folgen

Ort und Zeit
  • Do, 12. Dez 2019, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: AK 8,–
  • Kinosaal
  • Politik, Kultur, Gesellschaft, Gespräch
  • Karten reservieren

Seit dem Militärputsch 2013 durch Feldmarshall Abdelfattah El-Sisi in Ägypten stehen westliche Länder, insbesondere jene der Europäischen Union, Schlange, um sich als verlässlicher Partner Ägyptens zu positionieren. Gravierende Verschlechterungen der Menschenrechtslage werden gekonnt ausgeblendet, um weiterhin wohlwollende Beziehungen zum Despoten am Nil aufrecht erhalten zu können. Begründet wird das – auch aus Österreich – mit der Wichtigkeit von Stabilität für diese Region, für welche El-Sisi als Garant gesehen gilt. Mehr jedoch als die moralische Legitimation sind es konkrete Handelsbeziehungen und Geldflüsse seitens europäischer Länder, die El-Sisi neuen Mut und Ressourcen für seinen neoliberalen und autoritären Umbau des Landes geben – mit verheerenden Folgen für oppositionelle, progressive Kräfte sowie die Zivilbevölkerung als Ganzes.

Rami Ali ist Politikwissenschaftler, Vorstandsmitglied des Vereins Turn – Verein für Gewalt- und Extremismusprävention und u.a. zu Themen wie Diversität, Demokratie, Radikalisierungsprävention usw. in der Jugend- und Erwachsenenbildung tätig.