Anker der Liebe

Ort und Zeit
  • Sa, 26. Okt 2019, ab 17.00 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film

Ein Projekt von GoWest - Verein für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Inter* und Queer in Zusammenarbeit mit dem Spielboden Dornbirn - Im Ländle wird's queer!

Und das ganz verlässlich einmal im Monat. Denn GoWest, der Verein für LGBTIQ*, veranstaltet gemeinsam mit dem Spielboden Dornbirn immer am letzten Samstag im Monat queeres Kino. Von der unterhaltenden schwulen Rugby-Doku, über die mitreißende lesbische Wrestling-Liebeskomödie, bis hin zum ergreifenden Transgender-Drama. Wir möchten vor allem eines sein: Vielfältig. Und dabei möglichst viele Facetten des queeren Lebens auf dieser Welt zeigen. Ach ja: Prosecco gibt's auch. Und Menschen zum Anstoßen. Also, viele gute Gründe um einfach mal vorbei zu schauen!

Anker der Liebe

Eva (Oona Chaplin) und Kat (Natalia Tena) führen auf ihrem Londoner Hausboot ein unbeschwertes Leben abseits aller Zwänge. Bis Eva, angestachelt durch ihre Mutter Germaine (Geraldine Chaplin), Kat eines Tages ein Ultimatum stellt: Sie will ein Kind – jetzt!

Kat ist sofort klar, dass das unweigerlich das Ende ihres unkonventionellen Lebensstils bedeuten würde, in dem sie sich mit Eva gerade so häuslich eingerichtet hat. Da gibt es für Kat nur eines: Widerstand! Doch als Kats bester Freund Roger (David Verdaguer) aus Barcelona zu Besuch kommt, ergibt es sich wie zufällig, dass die drei – gegen Kats Bedenken – die Idee eines gemeinsamen Babys durchspielen. Und siehe da, schließlich sagt auch Kat Ja zum Nachwuchs. Aber wie sieht eine Familienplanung, wie eine Zukunft aus - mit drei Eltern? Hier treffen ganz unterschiedliche Erwartungen an Intimität und Verantwortung aufeinander, die erst einmal gemeistert werden müssen…

Spanien, Großbritannien 2019, 113 min, engl. span. O.m.U. Carlos Marques-Marcet mit: Oona Chaplin, Natalia Tena, Geraldine Chaplin, Charlotte Atkinson, Trevor White, David Verdaguer, Meghan Treadway

Pressestimmen:

''Ein kleines Wunderwerk - lustig, mitreißend, leicht und bedeutend zugleich, absolut glaubwürdig und vor allem eines: wirklich hinreißend! Einer der schönsten, ehrlichsten und überraschendsten Filme des Jahres.'' L.MAG

''Ein chaotischer Blick auf das Entstehen einer modernen Familie, eine kluge und sexy lesbische Dramödie.'' LA Times

''Das Chaplin-Duo als Mutter und Tochter sorgt für schauspielerisches Vergnügen der besonderen Art.'' programmkino.de

''Besondere Freude bereitet das (reale) Mutter-Tochter-Gespann Geraldine Chaplin, der die Hippie-Rolle wie auf den Leib geschneidert zu sein scheint, und Tochter Oona Chaplin.'' Kino.de

Alle Infos findest du auf film.gowest.or.at

Wir freuen uns auf dein Kommen!

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Anker der Liebe