Raving Iran

Ort und Zeit
  • Sa, 21. Jan 2017, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film

Zwei DJs gegen das islamische Regime

Anoosh und Arash sind die Helden von Teherans Undergrund Techno Szene. Müde und desillusioniert vom ewigen Versteckspiel vor der Polizei und ihrer stagnierenden Karriere, organisieren sie unter gefährlichen Umständen einen letzten ekstatischen Rave in der Wüste.

Zurück in Teheran versuchen sie vergeblich ihr illegales Musikalbum unter die Leute zu bringen. Als Anoosh auf einer Party verhaftet wird, erlischt auch der letzte Funke Hoffnung auf eine Zukunft im Iran. Doch dann erreicht sie ein Anruf von der Streetparade in Zürich, der größten Techno Party der Welt. Nach langem Bangen erhalten die beiden ein 5 Tage-V isum. In der Schweiz angekommen, katapultieren sie Radio- und Zeitungsinterviews, Millionen von Ravern und DJ Kollegen in eine andere Sphäre. Die Euphorie verfliegt jedoch schnell, denn die näher rückende Abreise stellt sie vor eine große Entscheidung...

Regie: Susanne Regina Meures | Schweiz 2016, Dokumentarfilm, 90 min., OF mit dt. UT | Mit: Anoosh & Arash, Musik: Blade & Beard, Ghazal Shakeri, Roland Widmer, Stefan Willenegger

Kritiken:

„Ein hypnotisierender Film. Eine starke und bewegende Reise. Nah und persönlich. Wie ein befreiender Exorzismus.“ Muriel Del Don, Cineuropa

„Ein Triumph und eine Sensation“ Christian Jungen, NZZ am Sonntag

„Der Film, der am meisten rockt.“ Hot Docs, Toronto

Ausgewählte Festivals und Preise:

Visions Du Réel, Nyon – Prix du Jury SSA/Suissimage

Guanajuato International Film Festival – Bester Dokumentarfilm

Festival del Film Locarno

DOK.fest München

Hot Docs, Toronto

Bel Docs, Belgrade

Iranian Film Festival, Zürich

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Raving Iran