Stille Reserven

Ort und Zeit
  • Sa, 10. Dez 2016, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film

In einer Zweiklassengesellschaft der nahen Zukunft werden Tote zur Schuldentilgung reanimiert. Nur der Abschluss einer Todesversicherung kann vor diesem Schicksal bewahren.

Eine nicht allzu ferne Zukunft gehört den Konzernen - und den Untoten: Nach ihrem Tod werden Bürger reanimiert und in einem unwürdigen Dämmerzustand gehalten, während ihr Körper zur Schuldentilgung ausgebeutet wird. Als Ersatzteillager, als Informationsspeicher, als Gebärmaschinen. Diesem Schicksal kann nur entrinnen, wer eine Todesversicherung abgeschlossen hat.

Vincent Baumann ist ein willfähriger Beamte dieser Zweiklassengesellschaft. Nun soll er dem einflussreichen Industriellen Sokulow endlich eine Todesversicherung verkaufen. Die Recherche führt ihn zu dessen geheimnisvoller Tochter Lisa, die sich einer Rebellengruppe im Untergrund angeschlossen hat. Doch die Versicherungsgesellschaft verfolgt ihre eigenen, undurchsichtigen Ziele. Ist Sokulow etwa nur ein Scheinauftrag, um die Rebellengruppe aufzudecken? Während sich das System langsam gegen Baumann selbst richtet, entdeckt er in Lisa etwas ihm zuvor Unbekanntes: Menschlichkeit.

Kritiken:

"Atmosphärisch dicht überzeugen Musik, Sounddesign und Szenenbild in besonderer Weise; nicht nur ein kühler, sondern schlicht ein cooler Film. Jury des Zürich Film Festival

Auszeichnungen:

Goldenes Auge, Filmfestival Zürich 2016

Weiter Aufführung:

FR 16.12 | 19:30 Uhr

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Stille Reserven