Peggy Guggenheim: Ein Leben für die Kunst

Ort und Zeit
  • Fr, 7. Okt 2016, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film

„Peggy Guggenheim – Ein Leben für die Kunst“ ist ein Film über die vielleicht berühmteste Kunst-Ikone des 20. Jahrhunderts. Der Film zeigt ein Leben im kulturellen Umbruch, das von Affären und Beziehungen zu einigen der größten Künstler wie Samuel Beckett, Max Ernst, Jackson Pollock oder Marcel Duchamps geprägt war. Bisher verschwunden geglaubte Tonaufnahmen von Interviews mit Peggy Guggenheim bringen den sensiblen und temperamentvollen Charakter der schillernden Kunstfigur ans Licht. Ihre Erzählungen werden dabei von einem umfangreichen Foto- und Filmarchiv unterstrichen und von berühmten Persönlichkeiten wie Marina Abramović, Larry Gagosian, Dore Ashton, Hans Ulrich Obst oder Robert de Niro kommentiert. „Peggy Guggenheim – Ein Leben für die Kunst“ ist das einfühlsame Porträt einer Frau, deren Leben mindestens ebenso faszinierend und ausgefallen war, wie die Kunst, die sie sammelte.

„Ich sammelte Männer und Kunst. Die Männer gingen, die Kunst blieb.“ (Peggy Guggenheim)

USA/Italien/GB 2015 | Regie: Lisa Immordino Vreeland, 96 min, engl. O.m.U. Dokumentarfilm

 

„Die Dokumentation von Lisa Immordino Vreeland über die berühmte Mäzenin ist so flirrend originell wie diese selbst und zeigt hinter der Fassade auch Brüche und Unsicherheiten.“
(Süddeutsche Zeitung)

„In flotten eineinhalb Stunden gibt Vreeland einen guten Einblick in die Bedeutsamkeit [von Guggenheims Wirken], erzählt dabei aber auch von so vielen Liebesaffären und Ego-Kämpfen, dass sich ‚Peggy Guggenheim - Ein Leben für die Kunst‘ nie wie eine Geschichtsstunde anfühlt.“ (The Hollywood Reporter)

 

Weitere Aufführung:

Sa. 15.10 | 19:30 Uhr

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Peggy Guggenheim: Ein Leben für die Kunst