Anomalisa

Ort und Zeit
  • Fr, 6. Mai 2016, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film

Der erfolgreiche Motivationstrainer und Bestsellerautor Michael Stone reist durch Amerika und begeistert mit seinen Vorträgen unzählige Menschen. Viele hoffnungslose Fälle hat er durch sein Buch erlöst, doch nun scheint er selbst in eine große Krise zu geraten. Während er anderen Menschen hilft, wird sein Leben immer leerer und bedeutungsloser. Müde vom vielen Reisen, gelangweilt von seinem Leben als Familienvater, kommen ihm alle Menschen gleich vor. Als plötzlich in einer weiteren einsamen Nacht die schöne und lebhafte Stimme einer Frau in sein Hotelzimmer dringt, schöpft er neue Hoffnung. Die unwiderstehliche Stimme gehört Lisa, die in einem Call-Center arbeitet und extra für Michaels Vortrag von weit her angereist ist. Michael ist überzeugt: Mit Lisa kann er einen Neustart wagen …

Von Charlie Kaufman, dem Meister der melancholisch-rätselhaften Geschichten, Oscar®-prämiert für sein Drehbuch zu „Eternal Sunshine of the Spotless Mind“, Oscar®-nominiert für „Adaption“ und „Being John Malkovich“, kommt mit „Anomalisa“ der vielleicht ungewöhnlichste Film des Kinojahres. Mit Puppen in Stop-Motion-Technik gedreht, ist „Anomalisa“ ein typisch kaufmaneskes Kinoexperiment, das auf poetische Weise die menschliche Psyche erforscht, den Zuschauer lustvoll auf falsche Fährten lockt und dabei glänzend unterhält.

USA 2015 | Regie: Charlie Kaufman, Duke Johnson | 90 Minuten, OmU

„Regisseur und Drehbuchautor Charlie Kaufman schuf mit ‚Anomalisa‘ einen wunderbar berührenden Stopptrickfilm über zwei Außenseiter in einer monotonen Welt. Eine Liebesgeschichte voller Ausdruckskraft und Freude am Detail.“ - Die Presse

„Ein eigenwillig schöner, in jeder Hinsicht besonderer Film“ - Filmdienst

 

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Anomalisa