El Club

Ort und Zeit
  • Fr, 25. Mär 2016, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film

Nach dem Oscar–nominierten ¡NO! der neue Film des chilenischen Ausnahmeregisseurs Pablo Larraín, mit einem überragendem Ensemble, ausgezeichnet auf der Berlinale mit dem Silbernen Bären – Großer Preis der Jury.

In einem rauen chilenischen Küstendorf leben vier katholische Priester mit einer Haushälterin in einer Art Wohngemeinschaft, die sich als eine Art Strafkolonie entpuppt, als nach einem Zwischenfall ein jesuitischer Gesandter zur Visite erscheint. In verhörartigen Gesprächen werden die Gründe für das Exil der Männer offengelegt, sexueller Missbrauch, politische Unbotmäßigkeit und Kindesraub, ohne dass sich die Geistlichen zu ihrer Schuld bekennen. Der visuell eindringliche, in bedrückend düsteren Tönen gehaltene Film verknüpft Atmosphäre, Handlung und eine an der christlichen Ikonografie angelehnte Bildsprache zu einem vielschichtigen Drama über innerkirchliche Machtverhältnisse und das Ringen um mehr Transparenz.

Regie: Pablo Larraín | Drama, Chile 2015, 97 min, FSK ab 16, OmU | Mit: Roberto Farías, Antonia Zegers, Alfredo Castro, Alejandro Goic, Alejandro Sieveking, Jaime Vadell, Marcelo Alonso, Francisco Reyes, José Soza

»Ein explosiver, packender, hellwacher Film!« - The Upcoming

»EL CLUB mit seiner heftigen, klugen, permanent überraschenden Mischung aus bitter ernstem Material und bitter komischer Umsetzung katapultiert Pablo Larraín in die erste Reihe internationaler Filmemacher.« - Indiewire

»Dieser Film trifft etwas, ganz tief innen und sehr stark.« -El Mundo

Auszeichnungen: Berlin 2015, Großer Preis der Jury ("Silberner Bär")

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: El Club