Peter Madsen and CIA play Silent Movies - L´Atlantide – Die Herrin von Atlantis

Ort und Zeit
  • Di, 26. Jan 2016, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: 10,-
  • Kinosaal
  • Film

Fantasy und der Alltag des „kleinen Mannes“: Drei Filme von Jacques Feyder

Mit dem spektakulären Fantasyfilm „L´Atlantide – Die Herrin von Atlantis“ gelang dem belgisch-französischen Regisseur Jacques Feyder (1885 – 1948) 1921 zwar der künstlerische Durchbruch, doch wendete sich in den folgenden Jahren vom großen Spektakel ab und der pointierten Schilderung des Milieus der „kleinen Leute“ zu. Seine Karriere führte ihn am Ende der Stummfilmzeit über Deutschland in die USA, wo er zwei Filme mit Greta Garbo drehte, kehrte 1933 aber nach Frankreich zurück.

L´Atlantide – Die Herrin von Atlantis

Frankreich 1921, 180 Minuten, englische Zwischentitel
Mit: Stacia Napierkowska, Jean Angelo, Georges Melchior
Der französische Kolonialoffizier Saint-Avit und sein Freund Morhange erreichen auf einer Forschungsreise ins Innere Afrikas das trostlose Gebiet der Steinwüste, wo weder Mensch noch Tier leben kann. Dort finden sie einen völlig entkräfteten Tuareg, der seiner Kleidung nach aus Hoggar stammen müsste. Seine Erzählung von geheimnisvollen Felsinschriften lockt sie, ihm zu folgen. Er betäubt sie mit Haschisch und verschleppt sie in das sagenumwobene Atlantis, das von der dämonischen Königin Antinea beherrscht wird…
Jacques Feyder landete 1921 mit dieser Adaption von Pierre Benoîts Bestseller „L´Atlantide“ in Frankreich einen großen Erfolg.

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Peter Madsen and CIA play Silent Movies - L´Atlantide – Die Herrin von Atlantis