Heute bin ich Samba

„Kampf um Freiheit“
Filmreihe in Zusammenarbeit mit den Jungen Grünen Vorarlberg

Freiheit – ein Wort, das bei uns in Europa wohl fast seine Bedeutung verloren hat. In vielen Ländern spielt dieser Begriff jedoch in der Geschichte und auch in der Gegenwart eine große Rolle. Es geht oft um Werte wie Gleichberechtigung, Emanzipation und Toleranz, die von den BürgerInnen gefordert und erkämpft werden. Bei unserer Filmreihe möchten wir auf berührende Geschichten hinweisen, die wohl eines gemein haben: Gemeinsam wird gegen Ungerechtigkeit gekämpft, um Freiheit zu erlangen und um eine gerechte, gemeinschaftliche und lebenswerte Zukunft zu schaffen.


Regie: Eric Toledano / Olivier Nakache,
F 2014, 120 min, OmU

Mit: Omar Sy, Charlotte Gainsbourg, Tahar Rahim, Izia Higelin

Samba lebt und arbeitet seit zehn Jahren in Frankreich. Der aus dem Senegal stammende Einwanderer hat aber keine Aufenthaltserlaubnis und muss entsprechend vorsichtig sein. Um möglichst wenig aufzufallen und sich trotzdem finanziell über Wasser zu halten, hangelt er sich von einem Nebenjob zum nächsten. Sein temperamentvoller Freund Wilson ist dabei immer an seiner Seite. Mit der Aussicht, endlich eine unbefristete Festanstellung als Koch zu bekommen, wendet Samba sich dann doch an die Behörden. Der verantwortliche Beamte teilt seinen Optimismus aber keinesfalls, sondern steckt den lebensfrohen Spaßvogel umgehend in Abschiebehaft. Samba begegnet dort Alice, die nach einem Burnout ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich leistet. Gegen den Rat der erfahrenen Kollegin, immer Distanz zu wahren, nimmt sie sich Sambas Fall zu Herzen…

weitere Vorstellung:
Do 22.10. 20 Uhr

weitere Filme in dieser Reihe:

Selma
Di 15. und Fr 25.9. 20 Uhr

Difet – Das Mädchen Hirut
Do 17.9. und Di 20.10. 20 Uhr

Mandela – Der lange Weg zur Freiheit
Di 22.9. und Di 8.10. 20 Uhr

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Heute bin ich Samba