Hunger.Macht.Profite.7 – Die Milchrebellen

Ort und Zeit
  • Di, 21. Apr 2015, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 7,– / 5,– Ermäßigung für Jugendliche, Studierende, SeniorInnen, AK-Mitglieder
  • Kinosaal
  • Film, Gespräch

Die Filmtage zum Recht auf Nahrung

Die Filmtage Hunger.Macht.Profite.7 zeigen im März und April 2015 österreichweit Filme über unser Agrar- und Ernährungssystem, mit dem Ziel Ungerechtigkeiten und Profiteure der industriellen Landwirtschaft aufzuzeigen. In den Filmgesprächen werden dem Wachstumswahn regionale Alternativen entgegengestellt und über Widerstand und Handlungsmöglichkeiten diskutiert. Die Veränderung der Machtverhältnisse ist Grundvoraussetzung für ein demokratisches Agrar- und Lebensmittelsystem, in welchem das Menschenrecht auf Nahrung und Ernährungssouveränität verwirklicht ist. Darum wünschen wir uns und Euch: seht Euch die Filme an, redet mit, bildet Euch eine Meinung, erzählt weiter, was Ihr gehört und gesehen habt und werdet selbst aktiv. Hunger.Macht.Profite. ist eine Veranstaltungsreihe von FIAN Österreich, ÖBV-Via Campesina Austria, normale.at, AgrarAttac und Spielboden.

www.HungerMachtProfite.at


Die Milchrebellen

Regie: Karin de Miguel Wessendorf und Valentin Thurn, D 2014, 45 Min, dt. OF

Im März 2015 fällt mit dem EU-weiten Ende der Milchquote, die Milchmengen begrenzt hat, der letzte Schutz für die europäischen Kleinbauern und -bäuerinnen. Ist der Milchmarkt liberalisiert, drohen Überproduktion und Preisverfall. Im letzten Jahrzehnt musste ein Drittel der deutschen Milchbauern aufgeben – gleichzeitig hat die Zahl der Megabetriebe zugenommen. Multinationale Konzerne haben kleinere regionale Molkereien übernommen und exportieren Milch bis nach China.

Aber einige Milchbauern wehren sich gegen die Konzentrationswelle auf dem Milchmarkt: Sie setzen auf direkte Vermarktung zu besseren Preisen und gründen Bauernmolkereien, um sich vom Preisdiktat der Giganten zu lösen.

Filmgespräch mit:
Jürgen Burtscher, Milchbauer, Bauernstammtisch Großwalsertal
Christoph Kirchengast, Regio Vorderland-Feldkirch

Ein Filmabend in Kooperation mit der Grünen Bildungswerkstatt Vorarlberg


Die Jagd nach Land – Das globale Geschäft mit fruchtbarem Boden
Mi, 22.04.2015, 19:30 Uhr