Vergiss mein nicht

Ort und Zeit
  • Fr, 13. Feb 2015, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film

„Es liegt noch so viel vor uns!“
Filmreihe in Kooperation mit der Grünen Bildungswerkstatt zu den Themen Alter, Liebe, Pflege und Verlust

Alt sein wird in der öffentlichen Diskussion meistens mit Last oder Belastung in Zusammenhang gebracht. Dabei war noch keine Generation von Senior_innen so aktiv, selbstständig und unkonventionell wie die jetzige.

Auch wenn Altern fast zwangsläufig mit dem Abnehmen von körperlichen Fähigkeiten einher geht, kann gleichzeitig auch etwas gewonnen werden: Zeit für Dinge, die man immer schon machen wollte, Zeit für Beziehungen zu den erwachsenen Kindern, Zeit für neue Liebe – aber auch die Kraft, mit Verlusten leben zu lernen.


Regie: David Sieveking, D 2012, Dokumentarfilm, 88 min, dt. OF

David zieht wieder zu Hause ein und übernimmt für einige Wochen die Pflege seiner demenzkranken Mutter Gretel, um seinen Vater Malte zu entlasten. Mit dem Einverständnis der Familie erlebt er seine Zeit mit Gretel als Sohn, Betreuer und Dokumentarfilmer in einer Person. Alles das Neue wirkt erfrischend auf die Mutter, die endlich wieder Eigeninitiative entwickelt. Trotz ihrer zeitlichen und örtlichen Orientierungslosigkeit bleibt Gretel heiter und gelassen. David gelingt es, mit seiner verwirrten Mutter wunderbar lichte Momente zu erleben. Sie verliert ihr Gedächtnis, ihren Sinn fürs Sprechen, aber sie gewinnt eine entwaffnende Ehrlichkeit und Unschuld, gepaart mit überraschendem Wortwitz und weiser Poesie. Und David erfährt pikante Geschichten aus dem Liebesleben seiner Eltern, von den Krisen ihrer „offenen Ehe“, die sie in der Schweiz der 70er Jahre praktizierten. Nun, am Ende ihrer mehr als 40-jährigen Beziehung, kommen sich Gretel und Malte so nah wie noch nie. Zum Hochzeitstag fährt das Paar nach Hamburg, wo ihre Liebe einst begann. Es wird ihre letzte gemeinsame Reise.

Filmgespräch am 3.2.: Wilfried Feurstein, Validationsexperte
Moderation: Christine Hartmann


weitere Vorstellung:

Di 3.2. 20 Uhr

weitere Filme in dieser Reihe:

Von heute auf morgen
Fr 23. und Mi 28.1. 20 Uhr

Tao jie – Ein einfaches Leben
Fr 13. und Di 31.3. 20 Uhr

Der letzte Tanz
Di 14. und Sa 25.4. 20 Uhr

Young@Heart
Sa 23. und Di 26.5. 20 Uhr

 

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Vergiss mein nicht