Filmprogramm Projekte der Hoffnung: Global Home

Ort und Zeit
  • Di, 28. Okt 2014, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film

Regie: Eva Stotz, D 2012, 90 min, dt. Fassung

Der bewegende Film berichtet über eine aufregende und ausgefallene Art zu reisen, die gleichzeitig Mut erfordert und wundervolle Erfahrungen bescheren kann: Couchsurfing. Der globale Trend, sein Heim für Fremde aus fernen Ländern zu öffnen, begeistert weltweit eine große Community. Regisseurin Eva Stotz macht sich persönlich auf eine Abenteuerreise rund um den Globus, um das Phänomen hautnah zu erleben. Sie besucht einen Tuareg in Mali, eine britische Umweltaktivistin in der Westbank, eine brasilianische Tänzerin in der türkischen Provinz, eine japanische Lehrerin, die den Stadtkindern Tokios die Natur näherbringt und den Gründer von Couchsurfing in San Francisco. Herausgekommen ist ein Film, der die Grenzen von Ländern, Sprachen und Kulturen mühelos überwindet und den Zuschauern selbst durch die Kinoleinwand eine Brise Freigeist schenkt.

Der Herbst im Zeichen von VisionärInnen
in Zusammenarbeit mit Projekte der Hoffnung

Seit 2006 kommen jedes Jahr im November Menschen, deren Arbeit mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde, nach Vorarlberg. Ziel der mehrtägigen Veranstaltung ist es, kraftvolle und oft widerständige Ideen und Projekte vorzustellen, die zukunftsträchtige und menschenfreundliche Antworten auf die anstehenden ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Fragen geben. Antworten, die sich am guten Leben orientieren und die geprägt sind von einem ökologisch, kooperativen Weltbild, das davon ausgeht, dass wir alle verbunden sind mit dem Netz des Lebens.

Termine, Infos, Anmeldung: 20. bis 22. November, www.projekte-der-hoffnung.at


Weiter Filme in dieser Reihe:
Das Geheimnis der Bäume
Fr 17.10. 20 Uhr

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Filmprogramm Projekte der Hoffnung: Global Home