Filmreihe Wolfgang Mertin – Russland näher betrachtet – Thema: Erdgasförderung im Norden Russlands und die Folgen für die Ureinwohner

Ort und Zeit
  • Di, 18. Nov 2014, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film, Gespräch

An drei Abenden ermöglicht der in Vorarlberg lebende Arte-Dokumentarist Wolfgang Mertin einen Blick hinter russische Gefängnismauern, auf das unheilige Bündnis von Kirche und Staat und auf die Folgen der extensiven Erdgasförderung für die Ureinwohner des Nordens. Wolfgang Mertin hat in vier Jahrzehnten seiner Arbeit als Korrespondent und Regisseur viel an Wissen und Erfahrung über Russland und seine Nachbarstaaten (ehem. Sowjetunion) gesammelt. Die Abende mit ihm versprechen spannend zu werden.

Der Filmemacher ist anwesend und antwortet auf Zuschauerfragen.


Thema „Erdgasförderung im Norden Russlands und die Folgen für die Ureinwohner
Gezeigt werden die Filme:

Die Polarschule der Nomadenkinder
Regie: Wolfgang Mertin, D 2010 (Arte), 43 min, dt. Fassung

Die Polarbahn
Regie: Wolfgang Mertin, D 2013 (Arte), 43 min, dt. Fassung

Jedes Jahr im August warten die Kinder der Rentierhirten auf der russischen Polarhalbinsel Jamal auf den Hubschrauber, der sie zum Ende der Sommerferien in die Schule bringt. 600 Nomaden-Kinder vom Volk der Nenzen leben den größten Teil des Jahres getrennt von ihren Eltern. Ihre Heimat Jamal ist eineinhalb Mal so groß wie Österreich. Sie war ein von der Zivilisation vergessener Flecken Russlands bis unter der Tundra die größten Gasvorkommen der Welt entdeckt wurden. Seit 2012 fließt das Gas aus dem Rentierland nach Europa und wärmt auch Wohnungen in Vorarlberg. Für uns ist das Gas in Jamal sicher ein Glück, für die Nenzen aber ein Fluch. Bohrtürme, Autostrassen, gigantische Industrienanlagen und neuerdings auch eine Eisenbahn, die nördlichste der Welt, zerstört die  sensible Tundra, vernichtet ihre Weideflächen. Das letzte noch existierende Nomadenvolk unserer Erde bangt um seine Zukunft.


weitere Filme in dieser Reihe:

Thema „Hinter russischen Gefängnismauern“:
Die Hölle von Moskau - Überleben im Knast
Die Insel der kalten Feuer – Russlands erstes Gefängnis für Massenmörder
Mi 29.10. 20 Uhr

Thema „Kirche und Staat in Russland“:
Ein göttlicher Zug – eine Eisenbahnkirche rollt durch Russland
Die Kinder des Vaters Nikolai – ein russischer Priester adoptiert 60 Waisenkinder
Di 11.11. 20 Uhr