SOMMERSPIEL FESTIVAL – Pendler (klingt.org / Wien-Vlbg) + FM4 WM-Quartier

Ort und Zeit
  • Fr, 4. Jul 2014, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: 12,- / 10,-
  • Areal
  • Konzert

12. Juni bis 13. Juli

Spielboden spielt mit Kultur. 

Das FM4 WM-Quartier WEST im Spielboden.
Alle WM-Spiele Live & Open Air.


Poolinale Musikfilmfestival on Tour
3. – 5. Juli 2014


18 Uhr – 1. Viertelfinale

20 Uhr – live: Pendler (klingt.org / Wien-Vlbg)


Die spannendste Popmusik kommt häufig von MusikerInnen, deren Wurzeln ganz woanders liegen.
Sabine Marte (SV Damenkraft), Markus Marte (Mose) und Oliver Stotz (Gustav & Band) hatten und haben nebst anderen musikalischen Projekten schon Standbeine als Video- und Performance-Künstlerin, Toningenieur bzw. Gitarrist, ehe sie sich 2005 zum Trio Pendler zusammentaten und damit begannen, eine eigene Spur zwischen Folk, Pop und Elektronik zu ziehen.

Mit Black Neoprene, einem der Höhepunkte auf ihrem an Glanzlichtern keineswegs armen zweiten Album We Went From Destruction, beweisen die drei MusikerInnen, wie weit ihr Flirt mit dem Popsong – der wahrscheinlich weit mehr als einen Flirt, längst eine richtige Leidenschaft darstellt – schon gediehen ist. Sie sind aufgrund ihres Backgrounds allerdings zum Glück davor gefeit in alte Popsong-Klischees zurückzufallen. Wer Pendler hört, muss kein persönliches Herzeleid der Macher ertragen, keine schlecht getarnten eigenen Erfahrungen in den Texten, keine lauwarmen Gefühle. Pendler sind zu groß für die Liebe. Oder?

Die Texte von Pendler sind bildreich, die Klänge fügen weitere Striche, Farben und Kontraste hinzu. Nicht von ungefähr bezeichnen Marte, Marte & Stotz die Videos zu ihren Stücken als das vierte Bandmitglied.

Die Musik von Pendler, ein experimenteller, eigenständiger, mal gemächlich fließender, mal sehr dynamischer Hybrid aus Folk, Pop und Elektronik ist schön anzuhören, fantastisch arrangiert von Oliver Stotz und so sicher in sich selbst ruhend, dass einem kaum eine „Klingt so ähnlich wie...“-Referenzkrücke einfallen will. Von „The Notwist“ vielleicht mal abgesehen, aber für diesen Vergleich braucht sich nun wirklich niemand schämen.

(Sebastian Fasthuber)


22 Uhr – Film: The Punk Singer – A Film about Kathleen Hanna

22 Uhr – 2. Viertelfinale


Poolinale on Tour:

Die Poolinale ist Wiens erstes Musikfilmfestival und existiert seit 2011. Das junge und engagierte Festival wirft den Fokus auf Filme von, mit und über Musikschaffende. Die selbstgestellte Aufgabe der Festivalveranstalter ist dabei, das Spannungsfeld zwischen den Kreativwelten Musik und Film neu auszuloten und ihren gemeinsamen Treffpunkt – das Format „Musikfilm“ – als zentralen Mittelpunkt von Programm, Diskussion und Netzwerk zu nutzen.

Dieser Ansatz passt auch optimal in die Ausrichtung des Spielboden Programms. Und wir freuen uns dieses Jahr eine Auswahl von drei außergewöhnlichen Filmen + musikalische Umrahmung zu präsentieren.

Themenschwerpunkt der Poolinale 2014 war Musik und Gesellschaft. Das kuratierte Filmprogramm untersucht die Bedeutung und potentielle Kraft von Musik im Umgang mit politischen und sozialen Schwierigkeiten, Veränderungen im sozialen Umfeld und der eigenen Person. In vielen der heuer gezeigten Filme pocht Musik nachdrücklich auf ihren Stellenwert als Verbindungselement zwischen Menschen und Kulturen, als künstlerisches Ausdrucksmittel für die persönliche Auseinandersetzung und Weiterentwicklung.

poolinale.at


Foto: Wolfgang Thaler

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: SOMMERSPIEL FESTIVAL – Pendler (klingt.org / Wien-Vlbg) + FM4 WM-Quartier