tanz ist Festival: RISING – Aakash Odedra Company

Ort und Zeit
  • Sa, 7. Jun 2014, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 20,- / 18,- (ermäßigt) / 15,- (Schüler & Studenten); Festivalpass für sämtliche Veranstaltungen: 50,- / 45,-
  • Großer Saal
  • Tanz

TANZ - Österreichpremiere

AAKASH ODEDRA COMPANY
RISING

Charisma, tanztechnische Akribie und Höchstleistung, gepaart mit der puren Lust am Tanzen bezeichnen Aakash Odedra. Der indisch-britische Tänzer wird das Festival im Juni eröffnen.
Vier Solowerke machen den Abend zu einer atemberaubenden und poetischen Reise, gestaltet von drei der renommiertesten Choreografen der Gegenwart – Akram Khan, Russell Maliphant, Sidi Larbi Cherkaoui – und Odedra selbst, der im Betrachter eine Art von Verzückung auslöst.

Nritta
Eine Variation des Kathak (klassischer indischer Tanz) mit dem Schwerpunkt auf Virtuosität und Timing. Dabei wird keine Stimmung oder Bedeutung vermittelt, es geht allein um die Erschaffung von Schönheit durch verschiedene Linien und Muster im Raum und der Zeit.
Tanz, Choreografie, Musik: Aakash Odedra

In The Shadow Of Man
Ein Wesen wie von Ovid, ein menschlicher Geist, gefangen in einer Tiergestalt, und eine atemberaubende Transformation. Zudem eine technische Meisterleistung mit Verbindung zur indischen Tanztradition, die Bewegungen und Rhythmen von bestimmten Tieren als Inspirationsquelle verwendet.
Tanz: Aakash Odedra, Choreografie: Akram Khan, Licht: Michael Hulls, Musik: Jocelyn Pook

Cut
Dieses Werk spielt mit der Dynamik der Elemente. Zuerst bildet das Licht eine flache Ebene und erschafft dann einen dreidimensionalen Korridor, in dem sich Odedras Tanz entzündet. Langsame, beinahe andächtige Bewegungen steigern sich mit zunehmender Geschwindigkeit zu einer Ekstase der Beschleunigung.
Tanz: Aakash Odedra, Choreografie: Russel Maliphant, Licht: Michael Hulls, Musik: Andy Cowton

Constellation
Odedra bewegt sich inmitten einer Landschaft von baumelnden Glühbirnen, die Sterne symbolisieren und Illusionen von Distanz und Nähe erzeugen. Der Tanz wird zu einem einfachen, meditativen Spiel zwischen Mensch und Licht. Eine Art von schlichter Andacht, die den Abschluss eines tänzerisch hochenergetischen Abends bildet.
Tanz: Aakash Odedra, Choreografie: Sidi Larbi Cherkaoui, Licht: Willy Cessa, Musik: Olga Wojciechowska

Zwischen den einzelnen Werken sind kurze Pausen.
Nach dem zweiten Teil gibt es eine längere Umbaupause.
Spieldauer: ca. 60 Minuten

aakashodedra.com
tanzist.at
facebook/tanzist

Commissioned by AKCT, Eastman, Russell Malihpant Company, DanceXchange, Sampad, The Hat Factory, Leicester, Leicestershire and Ruthland Dance, South East Dance, New Art Exchange, The Place, Curve Theatre Leicester. Generously supported by British Arts Council and Akademi. Aakash Odedra Company is represented worldwide by Sarah Ford / Quaternaire. aakashodedra.com

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: tanz ist Festival: RISING – Aakash Odedra Company