Minor Alps – Matthew Caws (Nada Surf) & Juliana Hatfield

Ort und Zeit
  • Fr, 9. Mai 2014, ab 21.00 Uhr
  • Eintritt: 16,- /13,-
  • Kantine
  • Konzert

Vom einfachen elektronischen Dub bis zu straightem Rock, abgehangenen elektrischen Gitarren, Trance-Musik und hypnotischer Gitarren-Arbeit: Minor Alps, die visionäre Zusammenarbeit von Juliana Hatfield (Some Girls) und Matthew Caws (Nada Surf), klingen nach zeitlosem existentiellen Verlangen, bestimmt von hart erarbeiteter Weisheit, Reife und der Akzeptanz einiger ewiger Wahrheiten. Im Herbst 2013 erschien ihr in Eigenregie erschienenes Debütalbum Get There, das sie nun auch endlich live auf die Bühne bringen.

Juliana Hatfield und Matthew Caws haben sich auf Get There nicht nur die Leadvocals geteilt, sondern auch jeden der elf Songs zusammen geschrieben. Bis auf einige weinige Drumparts und Programmierungen von Parker Kindred (Jeff Buckley, Antony and the Johnsons) und Chris Egan (Solange, Computer Magic) spielten die beiden jedes Instrument selbst ein.
Nicht nur das Timbre der beiden Stimmen und die gemeinsame Vision ihrer musikalischen Entdeckungsreise, auch der emotionale Ton ihrer Songs und Texte passen nahtlos zusammen. Ihre Affinität zu Themen wie ruheloser Einsamkeit und konstantem Verlangen waren schon entscheidende Bestandteile ihrer Arbeit als individuelle Künstler. Jetzt drücken Minor Alps noch mehr aus: ein zeitloses existentielles Verlangen, bestimmt von hart erarbeiteter Weisheit, Reife oder vielleicht nur die Akzeptanz einiger ewiger Wahrheiten. Oder wie sie in If I Wanted Trouble reumütig zugeben: „This growing up never ends/ The same mistakes come back again…“

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Minor Alps – Matthew Caws (Nada Surf) & Juliana Hatfield