Master of the Universe

Ort und Zeit
  • Sa, 31. Mai 2014, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-/5,-
  • Kinosaal
  • Film

Regie: Marc Bauder, D/A 2013, 88 min, dt. OF

Ein verlassenes Bankgebäude.
Ein hochrangiger Investmentbanker.
Ein beängstigender Bericht aus einer Parallelwelt.

Er war einer der führenden Investmentbanker in Deutschland. Er machte Gewinne in Millionenhöhe. Jetzt sitzt er in einer verlassenen Bank mitten in Frankfurt und redet zum ersten Mal. Eine beängstigende Innenperspektive aus einer größenwahnsinnigen, quasi-religiösen Parallelwelt hinter verspiegelten Fassaden.

In einem leerstehenden Hochhaus im Bankenviertel von Mainhattan gibt der ehemalige Investmentbanker Rainer Voss einen Schnellkurs in Sachen globaler Finanzwirtschaft. Mit journalistischen Dokus hat Bauders kühl stilisierter, fast schon abstrakter Wirtschaftsthriller wenig zu tun – mehr schon mit Cronenbergs Cosmopolis, dessen dokumentarisches Äquivalent er ist.

Als Investmentbanker verschob er Milliardenbeträge per Mausklick und verdiente weit über eine Million Euro im Jahr. Wer sind diese Menschen? Nach langer Suche stieß Regisseur Marc Bauder auf Rainer Voss, der so saftig redet, dass man nach 90 Minuten noch weitere 90 Minuten zuhören möchte.
Wer in die Turm-Welt aufgenommen wird, zahlt einen hohen Preis. Das Anforderungsprofil, das Voss beschreibt, klingt, als gebe man seine Persönlichkeit in der Lobby ab: „Angenommen, Sie wollen da rein. Wie muss ich sein? Was erwartet mich da? Auf jeden Fall ohne Murren Schulterklappen sammeln. Die Schulterklappen sammelt man durch One-Nighter oder Two-Nighter. One-Nighter ist, wenn Sie eine Nacht im Büro schlafen, Two-Nighter sind zwei Nächte, das heißt: Durcharbeiten.“

Voss steht in einem ausrangierten Bankenturm und erzählt, wie das Belohnungssystem funktioniert. Wer genug Nächte durchgearbeitet habe, werde mit größeren Aufgaben belohnt, „aber nur, wenn Sie nicht den kleinsten Anschein des Zweifels erwecken, dass es vielleicht Sachen gibt, die man anders machen könnte“. Politische Äußerungen? „Bloß nicht! Sie müssen bereit sein, Ihr Leben aufzugeben.“

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Master of the Universe