Kasperletheater

Ort und Zeit
  • Sa, 17. Mai 2014, ab 15.00 Uhr
  • Eintritt: 5,-
  • Großer Saal
  • Kinder

Idee: Hans Baur, Bühnenbild/Puppen: Angelika Baur, SpielerInnen: Angelika Baur, Hans Baur, Hans Rinner


Kasperle und der verrückte Hahn

Der Hahn Stanislaus ist ein richtiger Schreihals – oder besser gesagt, Krähhals. Jeden Morgen, noch bevor die Sonne aufgeht, schreit er sein lautes Kikeriki durch die Landschaft. Das Kasperle wird immer davon wach, und kann danach nicht mehr einschlafen. Sogar der Seppl hört das Krähen des Hahns jeden Morgen. So kann das nicht weitergehen und die beiden Freunde fassen einen Beschluss. Was das wohl sein wird?


Kasperle und die verliebte Gretl

Was ist nur mit der Gretl los? Sie benimmt sich auf einmal so seltsam. Sie lacht und singt und steht dauernd vor dem Spiegel. Hat sie sich etwa verliebt? In das Kasperle, oder vielleicht sogar in den Seppl? Nein, das kann nicht sein. Als sie es dem Kasperle erzählt, glaubt dieser wirklich, dass er der Auserwählte ist. Aber das ist nur eine Verwechslung. In wen die Gretl wirklich verliebt ist, werdet ihr erfahren? Eine etwas verzwickte Geschichte.