Gabrielle – (k)eine ganz normale Liebe

Ort und Zeit
  • Do, 15. Mai 2014, ab 19.00 Uhr
  • Eintritt: 8,-/5,-
  • Kinosaal
  • Film

In Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Vorarlberg.

Beginn um 19 Uhr!
Vorarlberger Erstaufführung!

Regie: Louise Archambault, Spielfilm, CAN 2013, 104 min, dt. Fassung

Gabrielle (Gabrielle Marion-Rivard) ist eine junge Frau mit dem Williams-Beuren-Syndrom (WSB), die voller Lebensfreude und ansteckender Energie steckt. Ihre große Liebe und ihr großes Talent ist die Musik, typisch für Menschen mit WBS. Zu Gabrielles Therapiegruppe gehört ein Chor, in dem sie singt. Dort lernt sie Martin (Alexandre Landry) kennen, der ebenfalls das Williams-Beuren-Syndrom hat und ebenso musikverliebt ist wie Gabrielle. Zwischen den beiden entflammt eine leidenschaftliche Liebe, die jedoch von der Umwelt der Verliebten nicht akzeptiert wird – der Behinderung wegen. Aber die beiden lassen sich von der Diskriminierung durch ihrer Umgebung nicht unterkriegen, kämpfen um ihre Liebe und gegen die Tabuisierung von Liebe zwischen behinderten Menschen.

Publikumspreis in Locarno und Ocsar-Nominierung!

Eine überragende Hauptdarstellerin Gabrielle Marion-Rivard, die wie ihre titelgebende Filmfigur das Williams-Beuren-Syndrom hat und sich bei ihrem Leinwand-Debüt mit ihrem sympathisch-unbekümmerten Naturell in die Herzen des Publikums spielt… (Lars-Christian Daniels, filmstarts.de)

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Gabrielle – (k)eine ganz normale Liebe