Alpinale trifft Spielboden

Ort und Zeit
  • Fr, 9. Mai 2014, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: frei
  • Kinosaal
  • Film

Ausgezeichnete Kurzfilme der 28. ALPINALE.

Das Best-of ALPINALE 2013-Kinoprogramm zeigt die schier unendliche Bandbreite des Kurzfilms mit all seinen Facetten und macht Lust auf mehr.

Kurz & gut lautete das Motto des 28. ALPINALE Kurzfilmfestivals in Nenzing. Und in der Tat ging das Festival Anfang August viel zu schnell vorbei. 32 aus 824 eingereichten Kurzfilmen liefen an vier Abenden im Festivalprogramm.
 Doch mit dem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm Best-of ALPINALE 2013 laufen die beliebtesten Kurzfilme und ALPINALE-Preisträger des letzten Jahres ein weiteres mal – diesmal nicht nur in Nenzing, sondern in ausgewählten Kinosälen in ganz Vorarlberg.


vorarlberg shorts

Improvisation am Vorarlberger Landeskonservatorium
01:58 Min., Österreich

Erhielt von der Jury den mit € 500,- dotierten Preis V- Shorts.
 Dieser kurze, aber amüsante Film nimmt ausgehend von einer alltäglich nur allzu bekannten Situation eine überraschende Wende, in der die filmischen Mittel plötzlich zum Thema werden. Auch die künstlerische Vorgehensweise, zuerst mit Instrumenten Geräusche zu kreieren und dann daraus eine Geschichte zu erfinden, ist äußerst kreativ und unterhaltsam.


Bester Kurzfilm Hochschule

Fliehkraft
22:46 Min., Deutschland

In Fliehkraft trifft die Hauptfigur in einer Umgebung, die der schnellen Unterhaltung dient, auf weniger Akzeptanz als zu erwarten. Der Studentenfilm besticht durch hochprofessionelles Zusammenspiel aller Bereiche, von Kamera über Schauspiel bis hin zu Kostüm und Postproduktion.


Preis der Jury

Kolona
22:00 Min., Kosovo

Einstimmig ging der Preis der Jury an die kosovarische Produktion Kolona. Der mit Abstand überzeugendste Film schafft es von der ersten Sekunde an, eine konstante Spannung zu erzeugen. Die sehr intime, aber sehr unaufdringliche Kameraführung versetzt den Zuschauer direkt in den Ausnahmezustand Krieg und schafft Raum zur Identifikation. Herausragend besetzt und mit perfekter Dramaturgie inklusive überraschenden Wendungen, führt er uns auf erschreckende, aber berührende Weise vor Augen, dass man zeitlebens für seine Entscheidungen verantwortlich ist.


Bester Kurzfilm Animation

Bitseller
10:00 Min., Spanien

Die Jury hat entschieden, in der Kategorie Animation den Preis ex-aequo an zwei völlig unterschiedliche, herausragende Produktionen zu verleihen. Eines der Goldenen Einhorn der Kategorie ging an Bitseller für sein sympathisches und originelles Thema, das uns gleichzeitig seltsam vertraut ist.


Publikumspreis

Stufe Drei
25:29 Min., Deutschland

Insgesamt stimmte jede/r 10. ALPINALE BesucherIn für die Produktion der Hamburg Media School. Maik will seine Sozialstunden in der Behinderten-Wohngruppe so schnell wie möglich absitzen. Aber schon bald ist er sich nicht mehr sicher, wer hier eigentlich betreut werden sollte: Er selbst, die Behinderten oder vielleicht doch die Betreuer?


Das 29. ALPINALE Kurzfilmfestival vom 5. bis 9. August 2014 in Nenzing statt
alpinale.at

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Alpinale trifft Spielboden