Stories We Tell

Ort und Zeit
  • Do, 24. Apr 2014, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-/5,-
  • Kinosaal
  • Film

Regie: Sarah Polley, CDN 2012, 108 min

In diesem großartigen, genreübergreifenden Film ist die Oscar-nominierte Regisseurin und Schauspielerin Sarah Polley (An ihrer Seite, Take This Waltz) sowohl Filmemacherin als auch Detektivin: Sie versucht den Geheimnissen ihrer Familie und dem zeitweiligen Verschwinden ihrer Mutter auf die Spur zu kommen und erhält Antworten, die mal mehr mal weniger zuverlässig, unerwartet offen und meist widersprüchlich sind. Polley enttarnt Widersprüche und legt so die Essenz ihrer Familie frei. Stories We Tell erforscht die diffusen Konstrukte von Wahrheit und Erinnerungen und ist gleichzeitig ein sehr persönlicher Film darüber, wie Erzählungen uns und unsere Familien formen. Und scheinbar ganz nebenbei zeichnet Polley ein tiefsinniges, amüsantes und treffendes Bild unseres Daseins als Mensch.

Stories We Tell ist in den meisten amerikanischen Top-Ten-Listen der besten Filme 2013 auf den vorderen Plätzen platziert und war für den Oscar als bester Dokumentarfilm nominiert.

„Einer der reichsten und aufregendsten Filme dieses Jahres und auch eine derjenigen Erfahrungen, die die Macht haben, die Wahrnehmung der Welt zu ändern.“ (The New York Times)

„Unvergesslich“ Vanity Fair
„Diesen Film will man mehrmals sehen. Ein großer Film, der Pablo Neruda, der im Film zitiert wird, in jedem Sinn gerecht wird: ‚Liebe ist so kurz, Vergessen ist so lang’.“ (The Guardian)

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Stories We Tell