Augenblicke 2014 – Kurzfilme

Ort und Zeit
  • Mi, 19. Mär 2014, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-/5,-
  • Kinosaal
  • Film

Eine bunte Rolle mit den besten Kurzfilmen der letzten Jahre.
In Kooperation mit der Medienstelle der Katholischen Kirche Vorarlberg.

Augenblicke spürt seit 1992 Kurzfilme auf, die im täglichen Kinogeschäft à la Hollywood kaum eine Plattform finden würden. Die unkonventionellen, oft überraschenden Geschichten freier Autoren, Studenten an Filmhochschulen und anderer Filmkünstler haben einen einzigartigen Charme.

„Die 10 Kurzfilme, diesmal zumeist deutscher Provenienz, könnten inhaltlich unterschiedlicher nicht sein. Die Generation Facebook, fade Sonntagsreden, ein Amoklauf, Flüchtlinge aus Afrika, eine rasante Liebeserklärung (nicht nur) an Berlin, debattierende Handfeger, so manche kulturelle Herausforderung, die ans Eingemachte geht, eine ungewöhnlich erzählte Familiengeschichte, Dresscodes und weitere Segnungen der modernen Technologie werden Sie auf eine Achterbahn der Gefühle und Gedanken mitnehmen. Augenblicke sind Inseln im Strom der Zeit. Bon Voyage, der einzige nicht-deutsche Film, war 2012 Gewinner des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises. Im Kino wird er genauso leidenschaftlich diskutiert, wie in der Auswahlkommission.“ Karsten Henning, Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, Initiator und Kurator der Augenblicke-Reihe