Die 727 Tage ohne Karamo

Ort und Zeit
  • Fr, 22. Nov 2013, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-/5,-
  • Kinosaal
  • Film

Regie: Anja Salomonowitz, A 2013, 80 min, OF

Liebe kann Grenzen überwinden. Manchmal muss sie es. Seit 727 Tagen ist eine Österreicherin nach der Abschiebung von ihrem Mann getrennt. Eine Chinesin wartet sehnsüchtig auf die Rückkehr nach Wien. Binationale Paare kämpfen in Österreich gegen die Schikanen der Behörden. Viele Beziehungen zerbrechen an den Tücken des Systems.


In Kooperation mit Vindex – Schutz und Asyl

Verein zur Förderung, Unterstützung und Integration von Konventionsflüchtlingen und asylsuchenden Menschen in Österreich. Vindex ist ein interkultureller Zusammenschluss von anerkannten Konventionsflüchtlingen, asylsuchenden und einheimischen Menschen. Vindex berät und begleitet Menschen, die in Österreich um Schutz gebeten haben, hier Fuß zu fassen, Wurzeln zu schlagen.

Die Stärke von Vindex liegt darin, dass der Verein von Menschen getragen ist, die selbst als Flüchtlinge nach Österreich gekommen sind, Traumata durchlitten und Asylverfahren durchlaufen haben. Die Sprachbarrieren überwinden und sich in einem neuen Land zurechtfinden mussten. Die Unterstützung erfahren und mit Ablehnung zu kämpfen hatten. Mit dieser Erfahrung wollen sie anderen Menschen unterstützend zur Seite stehen.

Vindex sucht den Dialog, will aufmerksam machen, informieren. Toleranz und Gleichwertigkeit leben und einfordern. Vindex versteht Integration als Vielfalt von Kulturen, als Bereicherung und offenes Aufeinander zugehen. Vindex kämpft für die Wahrung der Menschenrechte und für die Wiederherstellung des Rechts auf Asyl. Vindex möchte seinen Anteil zur Völkerverständigung und Toleranz beitragen, ebenso der Menschenwürde und Versöhnung. Wir verbinden konkrete rechtliche und soziale Hilfe im Einzelfall und stehen parteiisch auf der Seite der Flüchtlinge

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Die 727 Tage ohne Karamo