Jazz& – Erika Stucky „Black Widow“

Ort und Zeit
  • Sa, 12. Okt 2013, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 19,-/15,-/10,- (für SchülerInnen)
  • Großer Saal
  • Konzert

Erika Stucky (vocals, accordion, trash-movies), David Coulter (keyoboards, guitar, violin, saw), Terry Edwards (e-bass, trumpet, sax, keyboards), Michael Blair (drums)

Vom männermordenden Vamp bis zur lauten Rocker-Braut – La Stucky als wahnsinniger „Schwarzen Witwe“ kann niemand widerstehen.

In ihrem neuen Programm spinnt die unkonventionelle Schweizer Sängerin Erika Stucky als „Schwarze Witwe“ ein schillerndes musikalisches Netz aus neuen Mafia-Songs, düsteren Adaptionen bekannter Pop-Songs und absurden Coverversionen von längst totgeglaubten Standards. Sentimentaler Pop und alpiner Blues, listiger Jazz und skurrile Comedy sind tragende Elemente in der verrückten Welt der charismatischen Entertainerin. Vom männermordenden Vamp zur Mafioso-Mama, von der subversiven Domina zur lauten Rockerbraut, diese „Schwarze Witwe“ hat viele Facetten, die gleichermaßen ungläubiges Staunen und spontane Lachanfälle provozieren. Hier treffen sich überschäumende Musikalität und schräger Humor und dazu weht noch der Geist eines anderen genialen Querdenkers durch die neue Produktion: Tom Waits. Die Mitglieder von Erika Stuckys neuer und völlig unkonventioneller Band David Coulter, Terry Edwards und Michael Blair waren alle über viele Jahre an wichtigen Produktionen des amerikanischen Großmeisters in Sachen schräger Genialität maßgeblich beteiligt. Diese Multiinstrumentalisten scheren sich nicht um stilistische Schubladen, nichts ist ihnen zu schräg oder zu verrückt, und so liefern sie den idealen, mitunter auch rumpelnden Soundtrack zu Erika Stuckys abenteuerlichen künstlerischen Eskapaden.

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Jazz& – Erika Stucky „Black Widow“