The Hands That Sew Your Shirt

Ort und Zeit
  • Di, 24. Sep 2013, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-/5,-
  • Kinosaal
  • Film

In Zusammenarbeit mit Südwind und Nadelfin.

Thomas Haunschmid, A 2013, 48 min

Es gibt ca. 8 Millionen Hände, die in Bangladesch Kleidung für den Export produzieren, oft unter widrigsten Bedingungen. Zwei davon gehören mir.
Ich heiße Sabina, bin 17 Jahre und komme aus einem kleinen Dorf im Norden des Landes. Wir sind arm und deshalb ging ich in die Stadt, um zu arbeiten. Ich lebe heute im Mullar Busti-Slum in einer Ein-Zimmer-Hütte, gemeinsam mit meiner Tante und meiner Cousine Lucky. Seit gut einem Jahr beginnt sich in unserem Leben einiges zu verändern. Das CARE-Projekt SEEMA unterstützt uns mit Ausbildung und im Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und Frauenrechte. – The Hands that sew your Shirt erzählt davon.

Ab 19:00 ist Sarah Kucica mit ihrem Projekt Mehrwertwertschneiderei - Nadelfin am Spielboden vor Ort:

Nadelfin möchte...
den Lebenszyklus unserer Kleidung verlängern und somit Ressourcen schonen.
jedem reparaturbedürftigen Kleidungsstück das Weiterleben ermöglichen.
Nadelfin macht sichtbar...
was alles mach- und reparierbar ist.
wie viel Freude es bereitet Fähigkeiten zu entdecken.

Vielleicht hast du sogar Lust es selbst auszuprobieren und mit Nadel und Faden zu experimentieren.
Gemeinsam umdenken und handeln macht Spaß!

Schau vor der Filmvorführung vorbei und bring deine reparaturbedürftige Kleidung mit - sie wird g'flickt wie nix!

Mehr Infos dazu auf www.ethify.org/nadelfin
Kontakt: Sarah Kucica   nadelfin@ethify.org

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: The Hands That Sew Your Shirt