Neue Spielräume – Martin Schenk: Die soziale Schere geht unter die Haut

Ort und Zeit
  • Di, 23. Apr 2013, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: 9,-/6,- inklusive Getränk am Büchertisch
  • Großer Saal
  • Gespräch, Vortrag

Geht die Schere zwischen arm und reich noch mehr auf, heißt das mehr Krankheiten und geringere Lebenserwartung, mehr Teenager-Schwangerschaften, mehr Status-Stress, weniger Vertrauen, mehr Schulabbrecher, vollere Gefängnisse, mehr Gewalt und mehr soziale Ghettos. Die soziale Schere kommt uns allen teuer.

Martin Schenk ist Sozialexperte der Diakonie und Mitinitiator der Armutskonferenz

Der Abend mit Vortrag & Diskussion wird moderiert von August Gächter vom Zentrum für Soziale Innovation in Wien.
Am Büchertisch der Buchhandlung Brunner gibt es Literatur zum Thema.