FLAMENCO – Masterclasses mit Juan Carlos Lérida

Ort und Zeit
  • Fr, 9. Nov 2012, ab 18.30 Uhr
  • Eintritt: Kursgebühr: 30,- / 25,- (ermäßigt) für beide Klassen 50,-
  • Probesaal
  • Workshop, Tanz

Workshop 1: 18.30 bis 20.00 Uhr
Baile-Técnica


Geübt und erarbeitet werden choreografische Sequenzen aus dem Blickwinkel von Tangos und Bulerías. Tanztechnik ist dabei im Vordergrund. Verfeinerung und Kontrolle des technischen Vermögens für Flamencotanz ist das Ziel. Die Klasse richtet sich an Teilnehmer mit soliden Grundkenntnissen im Flamencotanz.


Workshop 2: 20.15 bis 21.45 Uhr
Baile-Composición


Unterschiedliche Dynamik der Bewegung, rhythmische Fließfähigkeit im Raum und Modulation der Beinarbeit sind die Themen dieser Meisterklasse. Als Grundlage dient die Soleá und die  Soleá por Bulería. Die Klasse richtet sich an Fortgeschrittene Teilnehmer.

Juan Carlos Lérida begann im Alter von 3 Jahren in Sevilla zu tanzen. Er arbeitete als Solotänzer und Regisseur für die Bienal in Sevilla, im Team von Joaquin Cortés und unterrichtet auf der ganzen Welt. 1997 zog er nach Barcelona um Flamenco und andere Zweige der Kunst zu untersuchen.

1997 war er in Dornbirn mit seinem preisgekrönten Solo „El Arte de la Guerra“ zu sehen.

Als Lehrer entwickelt er neue physikalische und interpretative Ressourcen um die Kreativität und Bewegungssprache seiner Studenten auszubauen.

 

Anmeldung: office@tanzist.at oder fritz@spielboden.at