I ♥ Disco

Ort und Zeit
  • Fr, 24. Aug 2012, ab 21.00 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Party

 

Endlich die erste alternative zu den 80er - 90er - Retro -Tanzveranstaltungen.

Funk und Soul aus den 70ern, auch abseits von James " The Godfather" Brown, werden eure Körper zum beben bringen.
Outfit dieser prägenden Ära ist ausdrücklich erwünscht.

Für unsere junge Generation:
Eine Diskothek ist ein Gastronomiebetrieb, in dem regelmäßig, vor allem an den Wochenenden, Tanzveranstaltungen stattfinden. Die Tanzmusik wird in der Regel nicht live aufgeführt. Stattdessen wird sie von Disc-Jockeys über große Lautsprecheranlagen mit Hilfe verschiedener Tonträger eingespielt.
In Discos treffen sich vor allem junge Leute zum Tanzen, aber auch zur Anbahnung und Pflege sozialer Kontakte sowie zum Konsum legaler und illegaler Drogen. ( So die Entstehungsgeschichte )

Anfang der 1970er-Jahre entwickelte sich die Disco-Music. Zu Beginn der 1970er dominierten Soul und Funk die Tanzflächen in den US-amerikanischen Städten.

Tanzen ist die wichtigste Form, um Musik in einer Disco zu erfahren und für die meisten Discogänger ihre Hauptbeschäftigung dort. War Tanzen zu Beginn der Discozeit noch auf den Paartanz beschränkt, entwickelten sich in der Disco schnell Tanzstile, die allein oder in Gruppen getanzt wurden. Erster dieser Tänze war der Twist, dieser und folgende erlaubten den Anwesenden sich aus der Paarbindung zu lösen und werden so auch als emanzipativ für Frauen und später Homosexuelle interpretiert.