Sommerfrische - Lukas Hartmann & Sepp Mall

Ort und Zeit
  • Do, 5. Jul 2012, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 9,-/6,- und Festivalpass: 30,-/20,-
  • Literatur

 

Open Air
Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Saal statt!



Lukas Hartmann liest aus Räuberleben

Das Buch
Unter den Räubern, die Ende des 18. Jahrhunderts Angst und Schrecken verbreiten, ist Hannikel einer der gefürchtetsten. Vor seinem Namen zittert im Schwarzwald und im Elsass jedes Kind. Nun ist er auf der Flucht, mit seinen loyalsten Männern, mit Frauen und Kindern. Wo soll er für seine Sippe einen sicheren Ort finden?
Geächtet, verteufelt, gejagt – das ist das Schicksal des Räuberhauptmanns Hannikel und seiner Familie. Ein lebenspraller historischer Roman, der von den Zigeunerlagern in den Tiefen des Schwarzwalds bis in die Privatgemächer von Herzog Karl Eugen und seiner Franziska führt.

Der Autor
Lukas Hartmann, geboren 1944 in Bern, studierte Germanistik und Psychologie. Er war Lehrer, Journalist und Medienberater. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Spiegel bei Bern und schreibt Bücher für Erwachsene und für Kinder. Für Bis ans Ende der Meere wurde er 2010 mit dem Sir Walter Scott-Literaturpreis für historische Romane ausgezeichnet.


Sepp Mall liest aus Berliner Zimmer

Das Buch
Als sein Vater stirbt, wird Johannes erst bewusst, wie viele Fragen er zeitlebens versäumt hat, ihm zu stellen. Doch lässt ihn das unbestimmte Gefühl nicht los, dass es dafür noch nicht zu spät ist, und er begibt sich auf dessen Spuren nach Berlin. Dort nämlich hatte sein Vater als junger Soldat während des Zweiten Weltkriegs eine Liebesbeziehung zu einer Frau, von der niemand in der Familie bislang wusste. Tatsächlich gelingt es Johannes, die Frau ausfindig zu machen, er trifft sie – und kommt seinem Vater näher als je zuvor.
Berührend und mit feinem Sinn für die Zwischentöne beschreibt Sepp Mall die behutsame Annäherung eines Sohnes an seinen Vater und erzählt von einer Liebe, die den Tod überwindet.

Der Autor
Sepp Mall, geboren 1955 in Graun/Südtirol, lebt und arbeitet in Meran. Schreibt seit 1971 Lyrik, Prosa und Hörspiele. Preise für Lyrik bei Wettbewerben des Südtiroler Künstlerbundes 1977 und 1981, der Stadt Innsbruck 1990 und dem Meraner Lyrikpreis 1996. Zahlreiche Veröffentlichungen.