Lonely Drifter Karen

Ort und Zeit
  • Sa, 31. Mär 2012, ab 21.00 Uhr
  • Eintritt: 12,-/9,-/5,- (für Raiba-Clubmitglieder)
  • Konzert

Vor zwei Jahren veröffentlichten Lonely Drifter Karen ihr letztes Album Fall Of Spring und nun kehren sie nicht nur mit einem neuen Album, sondern auch einem Songzyklus zurück, der eine musikalische Umorientierung für die Band darstellt. Die Musikfarben haben sich von einer überwiegend akustischen, vom Klavier geführten Instrumentierung hin zu analoger Elektronik, asiatischen Arpeggien, Bass-Synths, geschmeidigen Gitarrenriffs und funkigen Grooves entwickelt. Dabei ist Sängerin Tanja Frintas Stimme wilder und dynamischer geworden als auf den beiden Vorgängeralben.

Mit diesen neuen Schattierungen im Gepäck hat die Band eine alternative Version ihrer eigenen unverwechselbaren Welt gemalt: träumerisch, poetisch und ein wenig surreal, voller üppiger Arrangements und unwiderstehlich verführerischer Melodien, die zum Markenzeichen von Lonely Drifter Karen geworden sind.

Im Kern der Gruppe stehen die österreichische Sängerin und Gitarristin Tanja Frinta und der spanische Keyboarder und Arrangeur Marc Melià Sobrevias, die beide mittlerweile in Brüssel leben. Nachdem sich ihr langjähriger Schlagzeuger Giorgio Menossi in Freundschaft von ihnen getrennt hatte, holten sie den jungen französischen Gitarristen und Multi-Instrumentalisten Clément Marion und einige Percussionisten (sowohl von der menschlichen wie auch der Maschinensorte) ins Boot, um das neue Album einzuspielen.
Schon die Texte der ersten beiden Alben Grass is Singing (2008) und Fall of Spring (2010) handelten vom Reisen. Auf dem neuen Album Poles führen diese Reisen allerdings meist zu außerirdischen Zielen. Durch das Album zieht sich das Thema „Raum“ („space“), und die Instrumentierung u.a. durch Marcs Synthklänge erinnerte Tanja an die von ihr sehr geliebte Musik aus den Science Fiction-Filmen der späten 1970er und frühen 1980er Jahre.
Auch Ungenauigkeiten und Zufälle spielten dem neuen Thema zu: bei einem Stück von Air meinte Tanja die Zeile „you need a soul traveler“ zu hören (im eigentlichen Text heißt es „universal traveler“), aber Tanja ging sofort an die Arbeit und schrieb einen Song mit diesem Titel. Ein Freund der Band wiederum verhörte sich bei einer frühen Version des Stücks „Brand New World“ und dachte, das Wort Reptil („reptile“) würde genannt statt einer roten Krawatte („red tie“). Tanja schrieb daraufhin die Geschichte komplett um, und der Protagonist wurde zu einem riesigen Reptil, der zwischen Wolkenkratzern herumläuft.
Neben der Geburt ihres neuen Albums passierte im Jahr 2011 noch einiges mehr bei Lonely Drifter Karen: ihre Musik kam in einer stetig wachsenden Anzahl von Filmen und der Werbung zum Einsatz. Unter anderem konnte man ihre Musik im US-Indiefilm Losing Control von Valerie Weiss und in den Werbespots für die größte europäische Einkaufskette El Corte Inglés, Intersport in Schweden und die Schuhmarke Clarks in Großbritannien, Spanien und Belgien hören. Außerdem ging die Band auf ihre erste, zehn Termine umfassende China-Tournee.
Für 2012 ist eine lange Europatournee geplant – erste Daten in Wien und Amsterdam sind schon gebucht – und eine weitere Ostasien-Tournee.

 

www.myspace.com/lonelydrifterkaren