Kasperletheater

Ort und Zeit
  • Sa, 31. Mär 2012, ab 15.00 Uhr
  • Eintritt: 5,-
  • Kinder

Kasperle und das traurige Gespenst

Im Haus der Großmutter taucht plötzlich ein Gespenst auf. Es ist ein sehr trauriges Gespenst, denn das Haus, in dem es bisher gelebt hatte, wurde abgerissen. Nun weiß es nicht mehr, wo es wohnen soll. Durch Zufall kommt es in das Haus der Großmutter und lernt das Kasperle kennen. Als der die Geschichte vom traurigen Gespenst erfährt, versucht er zu helfen. Ob ihm das wohl gelingen wird?


Kasperle und der Siebenmeilenstiefel

Das Kasperle und der Seppl helfen der Hexe Lakmira bei der Reparatur des Hühnerstalls. Dafür dürfen sie sich etwas ganz besonderes wünschen. Da der Seppl nach der vielen Arbeit müde ist und der Weg zurück nach Kasperhausen lang, wünscht sich der Seppl einen großen blauen Siebenmeilenstiefel. Für die Hexe Lakmira ist das natürlich kein Problem. So hext sie einen Siebenmeilenstiefel herbei. Der Seppl steigt ein, das Kasperle läuft hinterher. Doch - oje - Wie kann man einen solchen Stiefel nur zum halten bringen?