Filmreihe Bio Austria – Taste the Waste

Ort und Zeit
  • Di, 27. Mär 2012, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 7,-/4,-
  • Film

in Zusammenarbeit mit BIO-Austria


Was heißt nachhaltig? „Eine nachhaltige, auf Dauer angelegte Entwicklung befriedigt die Bedürfnisse der Gegenwart, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.“
Das ist eines der großen Anliegen von BIO AUSTRIA, Biobäuerinnen und Biobauern zu fördern und zu stärken, auch für unsere nächste Generation. Und das Bewusstsein bei den Konsumentinnen und Konsumenten zu wecken, bei ihrem Einkauf nach gesunden, nachhaltigen und vor allem gentechnikfreien Produkten zu greifen. Nur zu kaufen, was wirklich gebraucht wird! Nach Angaben des österreichischen Abfallinstituts wirft jede/r ÖsterreicherIn jährlich Lebensmittel im Wert von ca. € 390,-- in den Müll, das sind rund € 32,-- pro Monat! BIO ist leistbar – für alle!


Regie: Valentin Thurn, Deutschland 2011, 88 min, dt. Originalfassung, digital

50 Prozent aller Lebensmittel werden weggeworfen: Jeder zweite Kopfsalat, jede zweite Kartoffel und jedes fünfte Brot. Das meiste davon endet im Müll, bevor es überhaupt den Verbraucher erreicht. Und fast niemand kennt das Ausmaß der Verschwendung.
Valentin Thurn fragt: Wer macht aus Essen Müll? Welche Folgen hat die globale Nahrungsmittelvernichtung für das Klima? Und für die Ernährung von sieben Milliarden Menschen?
Valentin Thurn findet weltweit Menschen, die die irrsinnige Verschwendung stoppen wollen: die österreichischen "Mülltaucher" Gerhard und Robert zum Beispiel, die Nahrungsmittel aus den Abfallcontainern der Supermärkte retten. Den französischen Supermarkt-Direktor Thomas Pocher, der seine Kunden dazu bringen will, weniger klimaschädliche Produkte zu kaufen. Den amerikanischen Anthropologen Timothy Jones, der Verbraucher und Landwirte zusammenbringt, und die Wiener Forscherin Felicitas Schneider, die Mülltonnen von Haushalten und Supermärkten auseinandernimmt und mit ihren Erkenntnissen Überzeugungsarbeit leistet. (W-Film)

www.tastethewaste.com