Der atmende Gott

Ort und Zeit
  • So, 11. Mär 2012, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 7,-/4,-
  • Film

Reise zum Ursprung des modernen Yoga


Regie: Jan Schmidt-Garre, D 2012, 105 min, digital
mit: B.K.S. Iyengar, Patthabi Jois, Sri T. Krishnamacharya, Jan Schmidt-Garre, T.K. Sribhashyam

Was ist Yoga – Ein urtümlicher Ritus? Indische Gymnastik? Eine Art Religion? Was macht man da eigentlich, wenn man Yoga macht? Und: wo kommt Yoga her, wie ist es entstanden?

Im Film „Der atmende Gott“ geht der Regisseur Jan Schmidt-Garre mit seiner Kamera dem modernen Yoga auf den Grund. Gezeigt werden neben Aufnahmen aus Indien, auch nie gezeigte historische Aufnahmen des Yoga-Urvaters T. Krishnamacharya, seines Schülers Pattabhi Jois, der 2009 während der Dreharbeiten starb, sowie des legendären B.K.S. Iyengar, der bereits Yehudi Menuhin die Lehren des Atmenden Gottes beibringen durfte.

Die Reise des erzählenden Regisseurs, der selbst Yoga betreibt und im Laufe des Films von den großen Alten unterrichtet wird, vollendet sich nach fünf Jahren Drehzeit vor einem Mini-Tempel für Eingeweihte. Hier zeigt man Schmidt-Garre, was zuvor vor den Augen des Westens verborgen gehalten wurde: das Götterbild Narasimhas, des atmenden Gottes.