Der Fall Jägerstätter

Ort und Zeit
  • Do, 20. Okt 2011, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 7,-/4,-
  • Film

Als Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Deserteure und Verweigerer“ im Stadtmuseum Dornbirn (vom 29.9. bis 30.10.2011)

 

Regie: Axel Corti, A/D 1971, Spielfilm mit Dokumentarszenen, 90 min, dt. Originalfassung

 

Der Fall Jägerstätter ist die authentische Geschichte eines einfachen Mannes, der es aus Gewissensgründen ablehnte, einer Wehrmacht zu dienen, die einen verwerflichen Krieg führte. Der oberösterreichische Bauer und dreifache Vater Franz Jägerstätter wurde 1943 durch das Oberste Reichskriegsgericht zum Tode verurteilt und enthauptet. Er hatte den Wehrdienst mit der Begründung verweigert, dass er als Christ einem ungerechten Regime nicht dienen und an einem verbrecherischen Krieg nicht teilnehmen dürfe. Axel Corti unterbricht die Spielszenen dieses Dokumentarspielfilms immer wieder mit Interviews von Menschen, die Jägerstätter gekannt haben.