Nim Sofyan - "Agora"

Ort und Zeit
  • Fr, 25. Mär 2011, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 18,-/14,-

Support: Der Yunus Emre Chor des Spielboden

NIM SOYFAN bitten uns mit den 10 Titeln ihres neuen Albums „Agora“ (griechisch: Marktplatz) zu einem besonders sinnlichen Marktbesuch. „Agora“ ist dabei ein Bild für die Musikstadt Wien. Eine Weltstadt, in der Tag für Tag Musiker aus verschiedensten Ländern eine gemeinsame, neue Sprache erfinden - ein Ort ganz im Zeichen von Austausch und Begegnung.

So korrespondiert „Agora“ auch hervorragend mit der Geschichte von NIM SOYFAN selbst, 2002 in Wien gegründet und bereits 2004 mit dem „österreichischen Weltmusikpreis“ und dem „ Publikumspreis“ ausgezeichnet. 6 brillante Instrumentalisten lassen sich aufeinander ein und bauen mit ihrer Musik gemeinsam Brücken in bislang ungehörte Klanglandschaften. Ein Grundelement des Repertoires sind Lieder aus der Türkei und aus Griechenland, mit denen der in Istanbul geborene Sänger und Gitarrist Alp Bora aufgewachsen ist.

Paul Dangl und Johann Öttl verweben dieses Material in raffinierten Arrangements und Eigenkompositionen zu einem stimmigen stilistischen Ganzen, das NIM SOYFAN unverkennbar macht. Lokale Wurzeln und Traditionen bleiben spürbar, während die universelle Klangsprache den weltoffenen, globalen Charakter der Musik unterstreicht.

Alp Bora: Stimme, Gitarre / Paul Dangl: Geige / Johann Öttl: Trompete, Flügelhorn /
Gerald Selig: Bassklarinette, Klarinette, Querflöte, Saxofon / Roland Mach: Bass /
Klaus Fürstner: Drums