Lesebühne - Slam Poetry Uncut

Ort und Zeit
  • Sa, 12. Mär 2011, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 9,-/5,-

Das Lesen geht weiter!

Zur vierten Ausgabe der Lesebühne am Spielboden hat Markim Pause diesmal zwei junge und äußerst vielseitige Slam Poeten geladen. Die Betonung muß in diesem Fall auf Poeten liegen, denn die Beiden gehören zu den wenigen waschechten Dichtern, die auf Slambühnen leidenschaftliche Wortgefechte führen. Julian Heun aus Berlin und Bleu Broode aus Marburg. Beide waren schon Poetry Slam Champion im Bereich der unter 20jährigen. Heun erstritt diesen Titel bei den Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften 2007 in Berlin, Broode 2008 in Zürich. Zudem wurde Julian Heun im letzten Jahr mit dem Stuttgarter Besen ausgezeichnet. Vor kurzem haben sich die Beiden zusammen auf Lese-Tour durch Österreich begeben. Auch der Lesebühne in Dornbirn werden sie einen Besuch abstatten und dort Auszüge aus ihrem Programm vortragen. Markim Pause führt durch den Abend und wird neue Kurzgeschichten über Roboter-Rasenmäher, Graf Dracula, Roman Polanski und die Probleme, die durch Rauchverbote entstehen, zum Besten geben. Musikalisch eingerahmt und abgerundet wird der Abend durch Djane Luzi, die im kommenden Herbst DJ Shlomo beim Ö-Slam, der Österreichischen Poetry Slam Meisterschaft, unterstützen wird.

www.bleubroode.de

www.julianheun.wordpress.com