James Blood Ulmer "Odyssey"

Ort und Zeit
  • Fr, 11. Feb 2011, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 19,-/15,-/10,-

James Blood Ulmer (guitar, vocals, flute), Charles Burnham (violin), Warren Benbow (drums)

Längst genießt der aus South Carolina stammende US-Gitarrist James Blood Ulmer in der Jazz- und Blues-Szene gleichermaßen Kultstatus. Sein Wahlspruch "Jazz is the teacher, funk is the preacher" ist Legende und für viele jüngere Musiker zur Leitlinie geworden. Nun besinnt sich der innovative musikalische Koloss wieder einmal seiner Wurzeln und geht mit dem 1983  gegründeten Odyssey-Trio, mit dem er einige wegweisende Alben produziert hat, in Originalbesetzung auf Tour. Country-Blues, Rock, Funk, Soul und Harmolodic Music à la Ornette Colemans "Prime Time" werden hier zu einem einzigartigen brodelnden Stilgemisch zusammengebraut, wie es wirklich nur James Blood Ulmer zustande bringt. Um Klischees zu vermeiden, stimmt Ulmer seine Gitarre völlig anders und erschafft auf erfrischend unkonventionelle Weise aus verschiedenen musikalischen Dialekten eine neue universelle Sprache, die Musikfans aus allen Lagern verstehen. Der phantastische Geiger Charles Burnham, der regelmäßig mit Cassandra Wilson, Henry Threadgill oder Medeski, Martin & Wood spielt, und der Drummer Warren Benbow, der unter anderem für Nina Simone, Betty Carter, Whitney Houston oder Nancy Wilson die Trommeln rührte, sind musikalische Langzeitgefährten von James Blood Ulmer und somit die perfekten Begleiter für diese musikalische Abenteuerreise. 

 

Share |