Lucas Niggli "BIG ZOOM"

Ort und Zeit
  • Sa, 29. Jan 2011, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 19,-/15,-/10,- (Schüler & Studenten)

Lucas Niggli (drums, percussion, composer), Anne La Berge (flute, electronics), Nils Wogram (trombone), Philipp Schaufelberger (guitar), Barry Guy (double-bass)

Das Quintett BIG ZOOM des renommierten Schweizer Schlagzeugers und Komponisten Lucas Niggli ist längst zum Synonym für überschäumende Spiellust und Experimentierfreude im Grenzbereich von zeitgenössischem Jazz und freier Improvisationsmusik geworden. Mal hochenergetische Jazzcombo, dann wieder virtuoses Kammermusikensemble oder deftige Rockband - hier wird musiziert ohne Netz und doppelten Boden. Jenseits aller stilistischen Grenzen werden mit spielerischer Leichtigkeit komplexe Rhythmen mit vielfarbig schillernden Soundwelten verknüpft, zarte Klanggebilde stehen neben orkanartigen Ausbrüchen, Durchkomponiertes dient den exzellenten Musikern als Absprungbasis zu aufregenden improvisatorischen Entdeckungsreisen. Neben Lucas Niggli, der das Geschehen mit dem federnden Groove seiner Trommeln antreibt, sind dies schon seit vielen Jahren der einfallsreiche Gitarrist Philipp Schaufelberger und Weltklasse-Posaunist Nils Wogram. Bei BIG ZOOM gibt es  zur musikalischen Blutauffrischung aber auch zwei imposante Neuzugänge: die amerikanische Flötistin, Komponistin und exzellente Soundtüftlerin Anne La Berge, die regelmäßig im Ensemble Modern spielt, und den Engländer Barry Guy, der zweifellos zu den innovativsten Kontrabassisten der Gegenwart zählt und als Leiter des London Jazz Composers Orchestra ebenso Musikgeschichte geschrieben hat wie als vielgesuchter Spezialist in Sachen Barockmusik. Am Spielboden präsentiert Lucas Niggli BIG ZOOM nun die erste CD in neuer Besetzung, eine Art Hommage an den einflussreichen zeitgenössischen Komponisten Edgar Varèse.

 

 Video: Lucas Niggli "Big Zoom" in der alten Besetzung