Kurzfilme - Sexy Things

Ort und Zeit
  • Mo, 27. Dez 2010, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 7,-/4,-
  • Film


9 Kurzfilme über und von der Liebe, von den Folgen und den Nebenwirkungen.

Gesamtlänge 113 min.  |  2010  |  Deutsch, Englisch, Französisch, Indonesisch |  UT: Deutsch | FSK ab 18 Jahren

Sex & Begehren, Tag & Nacht. Realität & Imagination. Erzählung trifft Gedicht trifft Performance trifft auf Geschichte. Ein kaleidoskopartiger Flug. Ein Rausch der Blicke. Preisträgerfilme & Street Art.
»Sexy Things« heißt das brandneue Programm aus neun kurzen Filmen. Neun Arbeiten (Überraschungen nicht ausgeschlossen), viele davon preisgekrönt, die sich der körperlichen Liebe, ihren »Folgen und Nebenwirkungen« ganz unterschiedlich annähern. Alle mehr oder weniger narrativ, stehen sie innerhalb dieses Feldes zugleich für eine große Bandbreite an Formen und Zugängen und für die Vielfalt dessen, was mit »Kurzfilm« immer unscharf bezeichnet bleibt: elliptische Erzählungen, tagebuchartige Skizzen, eigenwilliges Ausstattungskino, Found Footage oder performative Arbeiten – und nicht nur in den Bildern, auch in Bezug auf den Ton hat man es dabei jeweils mit ganz spezifischen Setzungen zu tun.
 
LOVE YOU MORE Regie: Sam Taylor-Wood
LOVE ME OR LEAVE ME ALONE Regie: Duane Hopkins
JADE Regie: Daniel Elliott
BONNE MERE Regie: Maxime Desmons
TRIP TO THE WOUND Regie: Edwin
KNOSPEN WOLLEN EXPLODIEREN Regie: Petra Schröder
VON DER HINGABE Regie: Maike Mia Höhne
DIE GESCHICHTE VOM ROTEN KERAMIKPFERD Regie: Tonia Budelmann
SUNDAY MORNING Regie: Jannicke Låker