David wants to fly

Ort und Zeit
  • Fr, 10. Dez 2010, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 7,-/4,-
  • Film

Regie: David Sieveking, D/A/CH 2010,  96min, OmU, digital

Die beispiellose Erfolgsgeschichte des Maharishi Mahesh Yogi begann im Himalaya. Seit den 60er Jahren hat der Guru gerade im Westen zahlreiche prominente Anhänger gewonnen, darunter die Beatles. Auch David, ein junger Filmemacher auf der Suche nach Inspiration, will es mit der Meditation probieren. Denn nicht zuletzt sein großes Vorbild, der legendäre Regisseur David Lynch, versichert ihm höchstpersönlich, dass TM eine Quelle der Kreativität und des Erfolgs sei…
 Der Filmemacher pilgert auf den Spuren der TM-Bewegung. Dabei kommt er allerdings einigen wohl gehüteten Geheimnissen zu nahe. David Lynch, inzwischen wichtigste Repräsentationsfigur von TM, reagiert auf die Recherchen des Filmteams mit einer Klagedrohung…

David Sieveking gelingt das Kunststück, seine detektivische Sinnsuche ebenso humorvoll wie erhellend zu erzählen. Auf seiner abenteuerlichen Odyssee verknüpft er spirituelle Erfahrungen und skurrile Beobachtungen mit spannender Investigation.

„Dieser vielschichtige, sehr kurzweilige Dokumentarfilm betritt den Supermarkt spiritueller Illusionen mit einem scharfen Blick dafür, wie sich in einer religiösen Bewegung sehr schnell starre Dogmen und Hierarchien bilden, die sich als unvereinbar mit jeder Form von Neugierde, Humor und kritischem Geist erweisen." FILMDIENST

Humorvoll, klug, kurzweilig, abenteuerlich, selbstironisch und aufklärerisch. TAGESSPIEGEL