Lulu on the Bridge

Ort und Zeit
  • Fr, 7. Mai 2010, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 7,-/4,-
  • Film

Filmreihe Harvey Keitel

Regie: Paul Auster, USA/Großbritannien 1998, 104 min, engl. O.m.U.
Mit: Harvey Keitel, Mira Sorvino, Willem Dafoe

Der menschenfeindliche Saxophonist Izzy (Harvey Keitel) wird während eines Konzerts angeschossen. Aufgrund der Verletzung verliert er eine Lunge und wird nie wieder seinen Beruf als Musiker ausüben können. Zuerst ist er verbittert, bis er durch ungewöhnliche Umstände in den Besitz eines magischen Steins kommt, der ihn zu der erfolglosen Schauspielerin Celia (Mira Sorvino) führt. Sie verlieben sich und weichen nicht mehr voneinander. Bis Celia eine Hauptrolle angeboten bekommt und für den Dreh nach Dublin gehen muss. Izzy soll einige Tage später nachkommen, aber er taucht dort nie auf.
Auster hat mit exzellenten Darstellern einen Film geschaffen, der über verschiedene Ebenen einen Kreis schließt. Angefangen bei der Figur Izzy, über den Beziehungsdialog zwischen den Verliebten, bis zur bedrohlichen Außenwelt. Während von Sterbenden gesagt wird, dass sie ihr Leben in Sekunden noch einmal Revue passieren lassen, erfindet Izzy sein Leben neu.